Wissen & Technik: Forscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein - PressFrom - Deutschland

Wissen & TechnikForscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein

14:20  12 september  2019
14:20  12 september  2019 Quelle:   businessinsider.de

Forscher entdecken einen See unter der Erde — sein Inhalt macht ihnen Angst

Forscher entdecken einen See unter der Erde — sein Inhalt macht ihnen Angst In den Vereinigten Staaten haben Forscher einen beunruhigenden Fund gemacht: Ein gewaltiger See aus teilweise in flüssigem Gestein gelöstem Kohlenstoff unterhalb der westlichen USA — mit der fünffachen Fläche Deutschlands. Die Wissenschaftler Saswata Hier-Majumder von der Royal Holloway University of London und Benoit Tauzin von der Université de Lyon untersuchten die Entdeckung und veröffentlichten ihre Ergebnisse im Magazin „Earth and Planetary Science Letters“. Ihr Fund macht bisherige Erkenntnisse darüber zunichte, wie viel Kohlenstoff sich wirklich unter der Erdoberfläche befindet.

Es dürfte sich dabei um „ eine der wertvollsten Arbeiten prähistorischer griechischer Kunst handeln, die jemals entdeckt wurde“, wie die Universität schreibt. Nichtsdestotrotz fiel den Forschern ein Jahr später das Stück auf. Nach zahlreichen Untersuchungen und Nachforschungen kamen sie zu dem

Als er zurückkommt ist er nicht alleine. Vor ihm betritt ein junger Mann das Wohnzimmer, es ist Tomas Wenn sich in der Eichel des Penis zu viel Sperma befindet , dann wird es einfach durch die Öffnung oben Immer wieder kam er damit zu mir, weil er wissen wollte, was er dagegen tun kann.

Forscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein © University of Cincinatti Stein

Es ist schon zwei Jahre her, da haben Forscher der University of Cincinnati ein 3.500 Jahre altes Grab eines Kriegers im Südwesten Griechenlands gefunden. Der Fund an sich wurde schon als Sensation gehandelt. Doch was im Inneren der Grabstätte gefunden wurde, ist fast noch spektakulärer.

Vor allem, weil das meistbedeutende Fundstück den Archeologen erst mehr als ein Jahr später zufällig auffiel. In einer Presseaussendung gab die Universität Anfang November bekannt, einen Siegelstein aus der Bronzezeit gefunden zu haben.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Leben außerhalb des Sonnensystems? Wasserdampf entdeckt

Forscher haben eine Karte des gigantischen Nichts in der Nähe unserer Galaxie erstellt

Forscher haben eine Karte des gigantischen Nichts in der Nähe unserer Galaxie erstellt In der Nähe unserer Galaxie, der Milchstraße, befindet sich eine riesige und wachsende Lücke. Obwohl die sogenannte Lokale Leere schon im Jahr 1987 von den Astronomen Brent Tully und Rick Fischer entdeckt wurde, weiß man bislang relativ wenig über das große Nichts. Forscher der University of Hawai'i haben die Lokale Leere nun zum dritten Mal kartiert und ihre Grenzen analysiert. Die Leerräume zwischen den Galaxiehaufen dehnen sich aus Wirft man

Nun haben sie das Grab Jesu erstmals seit Jahrhunderten geöffnet und stellten fest: Die Kirche ist viel älter - und reicht in die Zeit eines legendären "In meiner Interpretation ist die Platte deswegen so stark beschädigt, weil es sich um die Platte aus der Zeit der Zerstörung unter Hakim handelt", so

Wie amerikanische Forscher jetzt in einer Studie feststellten, verbessert sich auch die Laune der Senioren nach einem Videospiel. Gerade an Weihnachten sei es zudem wichtig, nicht nur zu sitzen, sondern auch ein wenig Sport zu treiben. Man sollte nur auf seine Mitspieler und die Umgebung achten.

Forscherdebatte: Hemmt vegane Ernährung die Entwicklung des Gehirns?

Nicht nur E-Autos: Die etwas andere IAA

Es dürfte sich dabei um „eine der wertvollsten Arbeiten prähistorischer griechischer Kunst handeln, die jemals entdeckt wurde“, wie die Universität schreibt. Der „Pyloskriegsachat“ zeigt eine Kampfszene zwischen zwei Kriegern.

Fund zunächst übersehen

Dass die Forscher Jack Davis und Sharon Stocker den großen Fund zunächst übersehen haben, ist kein Wunder. Der Achat war völlig mit Schmutz bedeckt, der schon verkrustet war. Andere Grabbeigaben wie Goldringe waren deutlich besser erhalten und erkenntlich.

Nichtsdestotrotz fiel den Forschern ein Jahr später das Stück auf. Nach zahlreichen Untersuchungen und Nachforschungen kamen sie zu dem Ergebnis, dass es sich um das wohl wertvollste Kunstwerk handelt, das aus der Bronzezeit erhalten ist.

Forscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein

Forscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein Es ist schon zwei Jahre her, da haben Forscher der University of Cincinnati ein 3.500 Jahre altes Grab eines Kriegers im Südwesten Griechenlands gefunden. Der Fund an sich wurde schon als Sensation gehandelt. Doch was im Inneren der Grabstätte gefunden wurde, ist fast noch spektakulärer. Vor allem, weil das meistbedeutende Fundstück den Archeologen erst mehr als ein Jahr später zufällig auffiel. In einer Presseaussendung gab die Universität Anfang November bekannt, einen Siegelstein aus der Bronzezeit gefunden zu haben.

Sie sind kraftvoll und drücken immer eine ganze Menge Weisheit auf engstem Raum aus. Zudem inspirieren sie mich sehr oft in meinem Leben. 1. Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, wofür man auch in zehn Jahren noch kein Geld haben wird.

Vor ein paar Monaten haben Sie eine Anwendung heruntergeladen. Dieser Anwendung wurde absichtlich ein spezieller Code implantiert. Beantworten Sie diese E -Mail nicht . Es handelt sich um eine nicht nachvollziehbare Nachricht. Denk dran, ich beobachte dich.

„Das Faszinierende daran ist, wie der menschliche Körper dargestellt ist. So viel Detailreichtum findet man normalerweise erst bei Kunstwerken, die 1.000 Jahre später entstanden“, sagte Archäologe Davis. Die Studie zu dem Kunstwerk erschien in der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsjournals „Hesperia“.

Erinnerungen an Homer

Forscher öffnen Grab und ahnen nicht, was sich darin befindet - ein Jahr später holt es sie ein © University of Cincinatti Siegelstein Der Siegelstein ist etwa 3,6 Zentimeter groß und enthält eine heroische Kampfszene, die an Homers „Ilias“ erinnert. Ob die Szene tatsächlich diesem klassischen antiken Werk nachempfunden wurde, können die Forscher nicht feststellen. Sie gehen aber davon aus, dass es sich um ein Bild aus einer Legende handelt, die viele Menschen in der Mykenischen oder Mionischen Kultur kannten.

Die Mykener lebten zu der Zeit, als das Kunstwerk entstand, auf dem griechischen Festland, die Mioner auf Kreta. Lange ging man davon aus, dass diese beide Gruppen immer Rivalen waren. Doch der Fund legt nahe, dass der Siegelstein des mykenischen Kriegers auf Kreta hergestellt und von den Minoern importiert wurde. Das würde heißen, dass die beiden Kulturen im Austausch standen.

Die Fundstätte wird übrigens als „Griffin-Krieger-Grabmal“ bezeichnet und die Forscher glauben, dass er ein wichtiger Kriegsheld zu seiner Zeit war — vor allem wegen der vielen wertvollen Grabbeigaben. Der Krieger dürfte den Siegelstein wahrscheinlich um den Hals oder am Handgelenk getragen haben.

In dem Grab haben die Forscher mehr als 3000 Artefakte gefunden. Noch immer sind nicht alle gereinigt und untersucht. „Da kommen sicher noch einige Überraschungen auf uns zu“, sagte Davis.


Offener Supersportler F8 Spider.
Der Ferrari F8 Spider (2019) startet als Nachfolger des offenen 488 - mit 720 PS, Klappdach und höchstem Performance-Anspruch! Der Ferrari F8 Spider (2019) feiert mit mehr Leistung, weniger Gewicht und der neuesten Ausbaustufe des legendären 3,9-Liter-V8-Motor hinter den Sitzen seine Weltpremiere. Der offene Supersportler soll den 488 Spider beerben und selbstredend noch dynamischere Fahrleistungen liefern. So wurde der Achtzylinder umfassend modifiziert und mobilisiert nun 720 PS bei 8000 Umdrehungen, was einer Leistungssteigerung von 50 PS entspricht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!