Wissen & Technik Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

19:00  25 oktober  2019
19:00  25 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Eurojackpot: Finnische Kleinstadt hat plötzlich 50 Lotto-Millionäre

Eurojackpot: Finnische Kleinstadt hat plötzlich 50 Lotto-Millionäre Eine Tippgemeinschaft räumte den Hauptgewinn ab.

Vertrackte Gleichung Matheproblem um die 42 geknackt . Im Science-Fiction-Klassiker "Per Anhalter durch die Galaxis" ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich an der Zahl bei einer vergleichsweise einfach wirkenden Gleichung die Zähne ausgebissen.

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker "Per Anhalter durch die Galaxis" ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein auf den ersten Blick recht einfach wirkendes Problem die Zähne ausgebissen. Bis jetzt - und das mit allerhand Aufwand.

Eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. © Foto: Britta Pedersen Eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand.

So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand.

Dabei war das Interesse an diesem speziellen Mathe-Rätsel wohl auch bei Literaturfans groß, ist 42 doch im Science-Fiction-Klassiker «Per Anhalter durch die Galaxis» von Douglas Adams die Antwort auf alles.

Hintergrund ist ein Problem, das 1954 an der Cambridge-Universität für die allgemeine Gleichung k = x³ + y³ + z³ gestellt wurde. Die besondere Schwierigkeit dabei: x, y und z sollten ganze Zahlen sein.

Prinz William und Herzogin Kate knacken die Zehn-Millionen-Marke!

Prinz William und Herzogin Kate knacken die Zehn-Millionen-Marke! Prinz William und Herzogin Kate haben zehn Millionen Follower bei Instagram. Doch eine andere royale Familie ist ihnen dicht auf den Fersen. Die niedlichen Bilder vom ersten Schultag ihrer beiden älteren Kinder, Prinz George (6) und Prinzessin Charlotte (4), in der vergangenen Woche haben sicher einen Anteil daran, dass Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) nun die Zehn-Millionen-Marke auf ihrem Instagram-Account "Kensingtonroyal" geknackt haben. Eine höchst bemerkenswerte Zahl, wenn man bedenkt, dass andere europäische Royals wie beispielsweise Prinzessin Madeleine von Schweden (37) mit 218.

Hintergrund ist ein Problem, das 1954 an der Cambridge-Universität für die allgemeine Gleichung k = x³ + y³ + z³ gestellt wurde. Die besondere Schwierigkeit dabei: x, y und z sollten ganze Zahlen sein. Wie Konrad Krug von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) schreibt, kann man zeigen, dass

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker "Per Anhalter durch die Galaxis" ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein auf den ersten Blick recht einfach wirkendes Problem die Zähen ausgebissen. Bis jetzt.

Wie Konrad Krug von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) schreibt, kann man zeigen, dass es für Zahlen k, die geteilt durch 9 den Rest 4 oder 5 ergeben, keine Lösung geben kann. Das sind zum Beispiel 13, 14 und 22. «Für alle anderen ganzen Zahlen wird vermutet, dass solche Darstellungen stets existieren; leicht zu finden sind sie allerdings selten.»

Mit massivem Einsatz von Computern sei für fast alle Zahlen zwischen 1 und 1000 eine Lösung gefunden, erläutert Krug. Bis vor kurzen waren nur 14 Zahlen übrig geblieben, «die sich beharrlich einer Darstellung als Summe dreier Kuben erwehrten». Kuben oder Kubikzahlen sind Zahlen «hoch drei», die man etwa aus Angaben für Volumen kennt.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Hellste Köpfe: Die größten Genies der Geschichte

Wischenschaftler knackt Matheproblem um die Zahl 42

Wischenschaftler knackt Matheproblem um die Zahl 42 Bristol/Cambridge. Literaturfans ist die 42 ein Begriff: In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker „Per Anhalter durch die Galaxis“ ist die Zahl die Lösung auf alles. Jetzt ist es gelungen der 42 ein mathematisches Geheimnis zu entlocken. © Britta Pedersen So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. Dabei war das Interesse an diesem speziellen Mathe-Rätsel wohl auch bei Literaturfans groß, ist 42 doch im Science-Fiction-Klassiker „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams die Antwort auf alles.

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker «Per Anhalter durch die Galaxis» ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als … Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein auf den ersten Blick recht einfach wirkendes Problem die Zähne ausgebissen.

Eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand. Foto: Britta Pedersen (dpa). Dabei war das Interesse an diesem speziellen Mathe-Rätsel wohl auch bei Literaturfans groß, ist 42 doch im Science-Fiction-Klassiker "Per Anhalter durch die Galaxis"

Nasa macht Hoffnung: Europäern bald auf dem Mond?

Erstmals Zika-Virus in Europa: Frau an West-Nil-Fieber erkrankt

Angespornt von einem Video im Youtubekanal «Numberphile» löste Andrew Booker von der Uni im britischen Bristol (erst) in diesem Jahr die Gleichung für die Summe 33. Das wurde schon gefeiert. Unter den Zahlen bis 100, die bei Division mit 9 nicht den Rest 4 oder 5 ergeben, war danach nur noch eine Lösung für die 42 offen.

65 Jahre nach dem Stellen des ursprünglichen Problems löste Booker dies nun mithilfe von Andrew Sutherland vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und einer Rechnerkapazität über ein Netzwerk, das ungenutzte Leistung von mehr als einer halben Million Heim-PCs nutzt, wie es in einer Mitteilung heißt. Sie lautet: x = -80538738812075974, y = 80435758145817515 und z = 12602123297335631. «Ich bin erleichtert», wird Booker in der Mitteilung zitiert. «In diesem Spiel ist es unmöglich, sicher zu sein, dass Du etwas findest.»

Schmalere Reifen fahren im Schnee besser

  Schmalere Reifen fahren im Schnee besser Porsche setzt weiterhin konsequent auf Elektromobilität und krönt nach der Panamera- nun auch die SUV-Reihe mit einem Plug-in-Hybrid als neuem Topmodell.

Seit 65 Jahren gab die Formel 42 = x³ + y³ + z³ Rätsel auf. Nun ist sie mit dem massiven Einsatz von Computern gelöst. Das wurde schon gefeiert. Unter den Zahlen bis 100, die bei Division mit 9 nicht den Rest 4 oder 5 ergeben, war danach nur noch eine Lösung für die 42 offen.

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker "Per Anhalter durch die Galaxis" ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein auf den ersten Blick recht einfach wirkendes Problem die Zähne ausgebissen. Bis jetzt - und das mit allerhand Aufwand.

Auch wenn die Mathe-Welt feiert, «im echten Leben», in der Wirtschaft oder Industrie wird es für diese Erkenntnis keine Anwendung geben, räumt Krug auf dpa-Anfrage ein. Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass sich das irgendwann einmal ändert. Der Themenkomplex rund um Primzahlen und Teilbarkeit, der wie auch sogenannte diophantische Gleichungen wie im aktuellen Fall der Zahlentheorie zuzuordnen sei, werde ganz massiv in der Kryptographie (Verschlüsselungstechnik) genutzt, die vor 100 Jahren niemand geahnt hat. «Darüber hinaus erachte ich es als wichtig, hervorzuheben, dass ein mathematisches Resultat nicht erst dadurch wichtig wird, dass man es anwenden kann, sondern auch wichtig sein kann kraft seiner Bedeutung im innermathematischen Kontext.»

In seiner Erklärung für die DMV zieht er sein Fazit mit einem Verweis auf Adams' Bestseller: «Damit ist es für jede Zahl unter 100 (abgesehen von solchen, für die es bewiesenermaßen unmöglich ist) gelungen, sie als Summe von drei Kubikzahlen zu schreiben. Dieses mathematische Rätsel ist nun endgültig gelöst; die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest bleibt hingegen, abgesehen davon, dass die Antwort sicherlich 42 ist, offen.»

Schmalere Reifen fahren im Schnee besser

  Schmalere Reifen fahren im Schnee besser Christian Ziege spricht im exklusiven OMNISPORT-Interview über die aktuelle Saison in der Bundesliga. Der 47-Jährige sieht Borussia Dortmund ganz weit vorne im Rennen um den Titel.

Nur noch die Lösung für die 42 war offen. Hintergrund ist ein Problem, das im Jahr 1954 an der Cambridge-Universität für die allgemeine Gleichung k = x³ + y³ + z³ gestellt wurde. Die besondere Schwierigkeit dabei: x, y und z sollten ganze Zahlen sein. Wie Konrad Krug von der Deutschen

In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker «Per Anhalter durch die Galaxis» ist 42 die Antwort auf alles. Mathematiker haben sich allerdings an der 42 als Lösung für ein recht einfach wirkendes Problem die Zähne ausgebissen. Bis jetzt.In Douglas Adams' Science-Fiction-Klassiker «Per Anhalter.

Mehr auf MSN

Schwedische Forscher: Wir haben das Geheimnis von Stonehenge geknackt .
Eine aktuelle Studie der Universität Göteborg hat das Geheimnis von Stonehenge gelüftet - eventuell. Haben schwedische Forscher das Geheimnis von Stonehenge geknackt?Die neue Studie der Universität Göteborg hat das Geheimnis von Stonehenge gelüftet - eventuell.Haben schwedische Forscher das Geheimnis von Stonehenge geknackt?Die neue S besagt, dass wohl Segler aus dem Nordwesten Frankreichs die Megalithen in der englischen Grafschaft Wiltshire errichtet haben könnten.Grund für die AnnahmeDie Seefahrer haben während der Jungsteinzeit vielerorts ähnliche Steinformationen angelegt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!