Wissen & Technik: Forscher gingen davon aus, dass der Tasmanische Tiger vor 80 Jahren ausgestorben ist — jetzt wurde er wieder gesichtet - 'Sichtungen' eines ausgestorbenen Tasmanischen Tigers in Queensland - PressFrom - Deutschland

Wissen & Technik Forscher gingen davon aus, dass der Tasmanische Tiger vor 80 Jahren ausgestorben ist — jetzt wurde er wieder gesichtet

17:25  04 november  2019
17:25  04 november  2019 Quelle:   businessinsider.de

Die seltenste und älteste Hunderasse der Welt wurde in der Wildnis wiederentdeckt

  Die seltenste und älteste Hunderasse der Welt wurde in der Wildnis wiederentdeckt Mehrere Jahrzehnte gingen Wissenschaftler davon aus, dass der New Guinea Highland Wild Dog in der freien Natur ausgestorben ist. Wie „Science Alert“ berichtet, hat ein Expeditionsteam nun jedoch eine kleine Gruppe der Hunde entdeckt — auf Papua-Neuguinea, weit weg von allen Menschen. Dort ist die höchste Bergregion weltweit auf einer Insel angesiedelt, die New Guinea Highlands. Zwischen 3.460 und 4.400 Meter ragen die Berge in den Himmel. ImWie „Science Alert“ berichtet, hat ein Expeditionsteam nun jedoch eine kleine Gruppe der Hunde entdeckt — auf Papua-Neuguinea, weit weg von allen Menschen.

Nun soll der Fleischfresser erneut in Nordaustralien gesichtet worden sein – über 80 Jahre , nachdem er für ausgestorben erklärt wurde. Schaut man sich vergangene Reporte an, stellte sich der Tasmanische Tiger bei genauerer Betrachtung als wilder Hund oder Katze heraus.

Vor mehr als 80 Jahren ist der letzte bekannte Beutelwolf auf Tasmanien gestorben – seitdem gilt die Art als ausgestorben . Doch jetzt wollen mehrere Touristen Exemplare gesehen haben. Eigentlich ging man davon aus , dass der letzte Beutelwolf, auch Tasmanischer Tiger genannt, 1936 im Zoo

  Forscher gingen davon aus, dass der Tasmanische Tiger vor 80 Jahren ausgestorben ist — jetzt wurde er wieder gesichtet © Bereitgestellt von Business Insider Inc

Der tasmanische Tiger, der 1936 als ausgestorben erklärt wurde, soll wieder gesehen worden sein. „Independent“ berichtet von acht Sichtungen und beruft sich dabei auf ein Dokument der tasmanischen Regierung. Europäische Kolonien töteten im 19. Jahrhundert Tausende der Tiger, um ihre Schafherden zu schützen.

Mehr als 80 Jahre nachdem das letzte Exemplar der stattlichen Tiere in einem Zoo verstorben war, meldeten sich mehrere Augenzeugen und gaben an, einen Tasmanischen Tiger in seiner ursprünglichen Heimat gesehen zu haben. Die Sichtungen im australischen Bundesstaat Tasmanien verteilten sich auf die vergangenen drei Jahre.

Angriffe auf Synagogen in Deutschland

  Angriffe auf Synagogen in Deutschland Die versuchte Attacke in Halle ist nicht die erste. Auch nach 1945 zeigt der Antisemitismus in Deutschland sein Gesicht - sei es in Form von Angriffen auf einzelne Personen, Mahnmale oder auf diese acht Synagogen.

Im Jahr 2001 wurde das letzte Tier gesichtet , inzwischen ist er das womöglich seltenste Tier der Welt. Einige Experten gehen sogar davon aus , dass der Delfin bereits ausgestorben ist . Doch den Forschern läuft die Zeit davon. Wenn die Lebensraumzerstörung durch den Menschen weiter geht

Der letzte uns bekannte lebende Tasmanische Tiger , auch Beutelwolf, Tasmanischer Wolf oder Beuteltiger genannt, starb nach drei Jahren Gefangenschaft im Jahre 1936 im Hobart Zoo von Tasmanien. Seit 1982 gilt er auch offiziell als ausgestorben .

Den jüngsten Meldungen gingen in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Sichtungen voraus. Sie verhalfen dem Tier zu einem beinahe mythenhaften Status in Tasmanien.

Der Tasmanische Tiger gilt als Beuteltier-Fleischfresser und sticht besonders durch den gestreiften Rücken ins Auge. Er ähnelt einer Kreuzung aus großer Katze, Fuchs und Wolf und wird in Fachkreisen als Beutelwolf bezeichnet.

„Falls es eine Katze war, dann war es eine verdammt große Katze“

In ihrem Bericht geht die Tasmanische Regierung näher auf einzelne Sichtungen ein. Zwei australische Touristen sollen im Februar mit einem Geländewagen in Tasmanien unterwegs gewesen sein, als eines der Tiere vor ihrem Wagen aufgetauchte. Der Tasmanische Tiger habe sich „mehrfach zum Auto umgedreht“ und sei „für zwölf bis fünfzehn Sekunden deutlich zu sehen“ gewesen, so der Bericht. Die beiden sagten, sie hätten das am Rücken gestreifte Tier eindeutig als Beutelwolf erkannt.

Tasmanien: Angeblich Beutelwolf gesichtet – die Art ist seit 1936 offiziell ausgestorben

  Tasmanien: Angeblich Beutelwolf gesichtet – die Art ist seit 1936 offiziell ausgestorben Vor mehr als 80 Jahren ist der letzte bekannte Beutelwolf auf Tasmanien gestorben – seitdem gilt die Art als ausgestorben. Doch jetzt wollen mehrere Touristen Exemplare gesehen haben. Eigentlich ging man davon aus, dass der letzte Beutelwolf, auch Tasmanischer Tiger genannt, 1936 im Zoo von Hobart auf Tasmanien gestorben sei. Seitdem gilt die Tierart als ausgestorben. Doch Berichte aus Australien lassen Zweifel daran aufkommen. Mehr als 80 Jahre nach dem offiziellen Aussterben der Spezies sollen mehrere Male Exemplare auf der Insel Tasmanien gesichtet worden sein.

Der Tasmanische Tiger bzw. Beutelwolf gilt seit dem Jahr 1936 als ausgestorben . Doch in letzter Zeit häufen sich angebliche Sichtungen des Tieres und geben Forschern nun den Grund, intensiv nach dem einst größten fleischfressenden Beuteltier des australischen Kontinents zu suchen.

Aus Scham werden die geforderten Beträge oft gezahlt. Schließlich sehen scheinbar ertappte Nutzer nur diesen einen Ausweg, wie sie den Betrügern entkommen können. Allerdings zeigt die E-Mail, dass die Ganoven eine Datei mit Handynummern und E-Mail-Adressen von Nutzern haben.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Spritsparen: Diese Tipps und Tricks helfen

Verstörender Grund: Warum Babys immer später sprechen lernen

Ein Dorf im Miniformat: Tiny Houses im Fichtelgebirge

Ein weiterer Bericht aus demselben Monat beschreibt die Sichtung einer „katzenähnlichen Kreatur“, die sich durch den Nebel bewegte, wie CNN berichtete. Vor zwei Jahren sagte ein Autofahrer, der im Nordwesten Tasmaniens unterwegs war, er habe aus seinem Wagen heraus einen Beutelwolf gesehen. „Falls es eine Katze war, dann war es eine verdammt große Katze“, wird der Fahrer in dem Bericht zitiert. Die jüngste Meldung datiert auf Juli zurück, als ein Mann in der Nähe von Hobart einen Fußabdruck fand und ihn einem tasmanischen Tiger zuordnen konnte.

Letzter Tasmanischer Tiger starb 1936 in einem Zoo

Vor seinem vermeintlichen Aussterben besiedelte der Beutelwolf neben der tasmanischen Insel auch das australische Festland. Im Zuge der europäischen Kolonien töteten Jäger Tausende Tiger, um ihre Schafherden zu beschützen. Der letzte dokumentierte Tasmanische Tiger starb 1936 im Zoo von Hobart.

Nach Knie-OP: Woods Zweiter bei Show-Event in Japan

  Nach Knie-OP: Woods Zweiter bei Show-Event in Japan Golfstar Tiger Woods hat gleich beim ersten Auftritt nach seiner erneuten Knie-Operation eine starke Leistung gezeigt. Der 15-malige Major-Sieger aus den USA wurde bei einer Show-Veranstaltung im japanischen Chiba Zweiter. © Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa Tiger Woods und Rory McIlroy bei dem Show-Event in Japan. Das Lochwettspiel, bei dem auf den 18 Spielbahnen um unterschiedliche Geldbeträge gespielt wurde, gewann Australiens Golfstar Jason Day mit insgesamt 210.000 US-Dollar. Der 43 Jahre alte Woods und der Weltranglisten-Zweite Roy McIlroy aus Nordirland spielten jeweils 60.

Der Tasmanische Tiger , Tasmanische Wolf oder Beutelwolf gilt seit 1936 als ausgestorben , als das letzte Ob es sich dabei um eine einfache Verwechslung handelt oder ob tatsächlich noch Exemplare der seit über 60 Jahren als ausgestorben geltenden Gattung existieren, ist bisher ungeklärt.

Wissenschaftler gehen nach Untersuchungen davon aus , dass vor 80 .000 Jahren das Klima in Nordost-Afrika Schon vor ihm waren in Schüben Vorfahren der Gattung Homo ausgewandert, viel früher Man geht davon aus , dass die Neandertaler vor etwa 40.000 ausgestorben waren , womit

Wissenschaftler vom Australian Museum konnten im Jahr 2002 die DNA des Tasmanischen Tigers klonen – in der Hoffnung, das ausgestorbene Tier wieder zum Leben erwecken zu können. Sollten die Berichte über die Sichtungen des Beutelwolfs stimmen, könnte dies jedoch überflüssig sein.

Mehr auf MSN

Historischer Triumph: Woods gewinnt 82. Titel auf PGA-Tour .
Watch highlights from the Week 8 game between the Carolina Panthers and the San Francisco 49ers.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 17
Das ist interessant!