Wissen & Technik In dieser Burg war eine Mätresse fast 50 Jahre gefangen

14:35  08 november  2019
14:35  08 november  2019 Quelle:   travelbook.de

Schluss-Akkord der EAV: Baba, "Banküberfall" & Co...

Schluss-Akkord der EAV: Baba, Schluss-Akkord der EAV: Baba, "Banküberfall" & Co

Hier war eine Mätresse fast 50 Jahre gefangen . Von TRAVELBOOK | 13. September 2017, 12:19 Uhr. Burg Stolpen war 49 Jahre lang das Sie verbrachte fast 50 Jahre in Gefangenschaft: Die Gräfin Constantia von Cosel wurde 1716 auf die Burg Stolpen verbannt, wo sie bis zu ihrem Tod blieb.

Zwei Jahre später starb die berühmteste Gefangene Stolpens, die Gräfin Cosel, fast 85 jährig auf der Festung. Die bekannteste Mätresse des Auf unserem YouTube Kanal erwarten euch spannende Reisen durch das Schlösserland Sachsen. Entdeckt über 50 Schlösser, Burgen und Gärten!

Burg Stolpen © Bereitgestellt von Axel Springer SE Burg Stolpen

Sie verbrachte fast 50 Jahre in Gefangenschaft: Die Gräfin Constantia von Cosel wurde 1716 auf die Burg Stolpen verbannt, wo sie bis zu ihrem Tod blieb. Zum Verhängnis wurden der Adligen politische Interessen und Eifersuchtsdramen.

Nur etwa 30 Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt steht seit dem 12. Jahrhundert die Burg Stolpen – eine Festung, die eine bewegte Geschichte unter anderem als langjähriger Sitz der damaligen Bischöfe von Meißen hinter sich hat. Berühmtheit erlangte sie aber nicht dadurch oder ihre spätere Funktion als sächsische Landesfestung, sondern durch eine Frau, die hier fast 50 Jahre gefangen gehalten wurde.

Kritik an EU-Staaten: Türkei will gefangene IS-Anhänger in Heimatländer zurückschicken

  Kritik an EU-Staaten: Türkei will gefangene IS-Anhänger in Heimatländer zurückschicken „Wir sind für niemandes IS-Mitglieder ein Hotel“, sagte der Innenminister am Samstag.Das interessiert andere MSN-Leser: 

Fast 50 Jahre wurde Anna Constantia Gräfin von Cosel, die langjährige Mätresse von Kurfürst August dem Starken, auf der Burg Stolpen gefangen gehalten. Vom Leben auf der Burg und der berühmten und schönen, aber auch egozentrischen Gefangenen berichtet Major von Wehlen, Anfang des 18.

Mätresse (aus frz. Lehrerin, Hausherrin), als historischer Begriff in Europa maîtresse en titre , Titularmätresse Fast alle Mätressen waren zu Beginn ihrer Karriere erwachsene Frauen, selten jünger als 25 Jahre Die Kinder des Königs mit seiner Mätresse waren eine Elitegruppe am Hof

Das interessiert andere MSN-Leser:

Medikament gegen Alzheimer: China bringt Präparat auf den Markt

Optische Täuschungen: Wie uns das Gehirn überlistet

Schadenfreude: Besser als ihr Ruf 

Es ist das Jahr 1704, als der sächsische Kurfürst August der Starke die damals 24-jährige Anna Constantia kennenlernt, ein wunderschönes Mädchen mit einem allerdings eher zweifelhaften Ruf. Geboren als eine von Brockdorff und Tochter eines Ritters, hatte sie bis 1702 am Hof von Wolfenbüttel gelebt – musste diesen aber verlassen, nachdem sie ein Kindes gebar, von dem vermutet wird, der Vater sei wohl ein Adliger gewesen. Die darauf folgende Ehe mit dem sächsischen Geheimrat Adolf Magnus von Hoym hatte laut der offiziellen Webseite der Burg Stolpen gerade einmal zwei Jahre gehalten, dann reichte der Gatte selbst die Scheidung ein.

Zwischen Stuttgart und Bodensee - Stellplatz-Tipps Zollernalb

  Zwischen Stuttgart und Bodensee - Stellplatz-Tipps Zollernalb Zwischen Stuttgart und Bodensee, im Südwesten Deutschlands, zeigt sich die schwäbische Alb von ihrer reizvollsten Seite. © Adi Kemmer Bisingen: Die Burg Hohenzollern hat eine rund 1000-jährige Geschichte. Ihr heutiges Aussehen entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. „Die Aussicht von der Burg Hohenzollern,“ so wird Kaiser Wilhelm II. zitiert, seinerzeit oberster Preuße aus dem Haus Hohenzollern, „ist wahrlich eine Reise wert.“ Der Kaiser ist Geschichte, aber die Aussicht noch immer grandios und die Burg eine der beliebtesten Tourismus-Attraktionen im Ländle. Allein 2018 kamen über 300.

An die fast 50 Jahre lang gefangene , beziehungsweise in selbst gewählter Isolation lebende einstige Geliebte Augusts des Starken erinnerte schon bald nach ihrem Tod in der Burg nur noch ihr Grab. Schließlich verbannte August seine Mätresse 1713 ins nahe Schloss Pillnitz.

Fast 800 Jahre alt ist die Stadt am Rande der Sächsischen Schweiz, deren berühmteste Einwohnerin wohl Anna Conastantina Gräfin von Cosel gewesen ist. Die Mätresse August des Starken wurde hierher 1716, 22-jährig, verbracht und blieb 49 Jahre in der Burg gefangen .

Liebe und Krise

Angeblich habe von Hoym August den Starken persönlich vor seiner Ex-Frau gewarnt, dennoch machte dieser sie zu seiner Mätresse und gab ihr 1705 einen Teil des heute noch berühmten Taschenbergpalais als Residenz. In einem geheimen Vertrag, der ihr später zum Verhängnis werden sollte, wurde sie im Dezember 1705 zur Gemahlin des Königs erklärt für den Fall, dass die offizielle Kurfürstin, also Augusts Frau, sterben sollte. 1706 wurde Anna Constantia zur Gräfin von Cosel ernannt und schenkte August bis 1712 drei Kinder.

Schnell wurden allerdings ihr Temperament und ihre versuchte Einflussnahme am Hof berüchtigt, und das Blatt wendete sich endgültig gegen sie, als sich August der Starke aufgrund politischer Interessen eine neue Mätresse nahm, nämlich die Gräfin Maria Magdalena von Dönhoff. Die Liaison mit ihr sollte Augusts Position auf dem polnischen Thron unterstreichen, den er bereits 1697 bestiegen hatte. In der Folge kam es zwischen Anna Constantia und August zu einem Streit um das vertraglich zugesicherte Eheversprechen, der so ausuferte, dass sich August zum Handeln gezwungen sah.

Massensturz überschattet Moto3-Saisonfinale in Valencia

  Massensturz überschattet Moto3-Saisonfinale in Valencia Dominic Thiem musste sich im Finale der ATP Finals gegen Stefanos Tsitsipas geschlagen geben. Der Österreicher ist zwar enttäuscht, sieht die Entwicklung in seinem Spiel aber positiv.

49 Jahre verbrachte die Gräfin als Gefangene auf Stolpen und wurde auch dort begraben. Über 50 Schlösser, Burgen und Gärten erwarten euch im Schlösserland Sachsen. Von A - wie Albrechtsburg Meissen bis Z - wie Barockgarten Zabeltitz findet ihr aufregende Orte der sächsischen Geschichte..

Zwei Jahre später starb die berühmteste Gefangene Stolpens, die Gräfin Cosel, fast 85 jährig auf der Festung. Die Burg zerfiel zunehmend,1773 wurden erste Burgteile wegen Einsturzgefahr abgerissen. Im 19. Jahrhundert bemühten sich Altertumsvereine um die Burgruine , erste Restaurierungsarbeiten

Lebenslänglich auf Burg Stolpen

Mit nur 36 Jahren wurde Anna Constantia Gräfin von Cosel am Weihnachtsabend 1716 wieder auf die Burg Stolpen verbannt, wo sie bis 1765, also insgesamt 49 Jahre lebte. Im Alter von 84 Jahren stirbt sie. Es gibt unterschiedliche Aussagen und Annahmen, ob sie bis zu ihrem Tod auf der Burg bleiben musste oder die letzten Jahre dort bleiben wollte. Auch ist zum Teil von Kerkerhaft zu Beginn der Verbannung die Rede – aber ihre letzten Jahre konnte sich Constantia von Cosel frei auf der Burg bewegen. Noch heute befindet sich das Grab der berühmtesten adligen Gefangenen Deutschlands in der Kapelle der Burg. Ihr Leben wurde mehrfach verfilmt, zuletzt 2005 unter dem Titel „Gräfin Cosel – Aufstieg und Fall einer Mätresse“.

Auch interessant: Burg Frankenstein – Die gruseligste Ruine Deutschlands

In der Burg Stolpen zeugt heute eine ständige Ausstellung vom einsamen Leben der Gräfin, auf drei Etagen können Besucher im Cosel-Turm auf den Spuren von Anna Constantia wandeln. Die Burg wird laut offizieller Webseite jährlich von 100.000 Menschen besucht. Rund um das Jahr finden hier zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, für Schulklassen gibt es außerdem Führungen mit dem Burggeist „Basaltus“.

Massensturz überschattet Moto3-Saisonfinale in Valencia

  Massensturz überschattet Moto3-Saisonfinale in Valencia Stefanos Tsitsipas besiegt bei den ATP Finals Dominic Thiem mit 6:7, 6:2, 7:6. Der junge Grieche erklärt anschließend, dass er nun bereit ist, einen Grand-Slam-Titel zu gewinnen.

Doch später wurde sie verhaftet und jahrelang auf Burg Stolpen gefangen gehalten. Deutlich hebt sich die Cosel von den anderen Mätressen des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs ab. Nach fast 50 Jahren Haft stirbt Anna Constantia von Cosel verlassen und vergessen in ihrem Kerker.

Top-Thema – Lektionen. Gefährliche Blitze. Fast 50 Menschen werden jedes Jahr von einem Blitz getroffen. Die meisten von ihnen überleben, doch das Ereignis hat oft schwere Folgen. Welche Schäden ein Blitzschlag beim Menschen verursacht, ist bisher kaum erforscht.

Mehr auf MSN

Wiederkehrende Symbole: Was Träume über uns verraten .
Träume sind der Schlüssel zu unserem Unterbewusstsein. Seit jeher versuchen Menschen deshalb, die nächtlichen Erlebnisse zu deuten. Ein gähnender Abgrund, das Gefühl, gefesselt zu sein, oder ein dunkler Schatten, der uns auf den Fersen ist – solche und ähnliche Bilder verfolgen Menschen aller Kulturen in ihren nächtlichen Träumen. Oft knüpft der Traum an unseren Alltag an, dann wieder erleben wir im Schlaf Dinge, die im realen Leben unmöglich wären, zum Beispiel, dass wir fliegen. Doch was bedeuten diese Bilder?Die Frage, ob sich Träume deuten lassen und wenn ja, wie, beschäftigt Menschen schon seit dem Altertum.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!