Wissen & Technik: Rosafarbene Amazonasdelfine durch Quecksilber aus illegalen Goldminen bedroht - Cape Breton Teen Kobe Pink trauerte um seinen 16. Geburtstag - PressFrom - Deutschland

Wissen & Technik Rosafarbene Amazonasdelfine durch Quecksilber aus illegalen Goldminen bedroht

17:05  08 november  2019
17:05  08 november  2019 Quelle:   easyvoyage.de

Nach Wechsel von Irland zu England: Nationalspieler Declan Rice bedroht

Nach Wechsel von Irland zu England: Nationalspieler Declan Rice bedroht Declan Rices Wechsel vom irischen zum englischen Nationalteam verärgerte viele Fans. Es wurden sogar Drohungen gegen den 20-Jährigen ausgesprochen.

Wissen. Leschs Kosmos. Illegale Goldminen – das neue Kokain in Südamerika. Die Ausbreitung illegaler Minen bedroht ihren Lebensraum in einem Reservat im Nord-Westen Brasiliens. Mit dem Quecksilber geht Gold eine Amalgam-Verbindung ein. Durch Erhitzen der silbrigen Flüssigkeit

Sie roden den Regenwald und waschen mit Quecksilber den begehrten Stoff aus dem Boden: Bilder von Arbeitern in Brasiliens illegalen Goldminen . 1/17 Die Arbeiter einer illegalen Mine transportieren einen Dieselmotor zu einem Fluss.

Die rosa Flussdelfine im Amazonasgebiet sind mit Quecksilber verseucht. Dies geht aus einer Studie hervor, die von mehreren Umweltorganisationen, darunter auch der WWF, veröffentlicht wurde. Zwischen 2017 und 2019 wurden insgesamt 46 Delfine untersucht, die in den großen Amazonasbecken leben. Die Tiere wiesen hohe, besorgniserregende Kontaminationswerte auf. Quecksilber ist ein hochgiftiges Schwermetall, das Mensch und Natur schädigen kann. Der Stoff wird von Geldwäschern genutzt, um Gold von anderen Materialien zu trennen. © pruit/123RF Die rosa Flussdelfine im Amazonasgebiet sind mit Quecksilber verseucht. Dies geht aus einer Studie hervor, die von mehreren Umweltorganisationen, darunter auch der WWF, veröffentlicht wurde. Zwischen 2017 und 2019 wurden insgesamt 46 Delfine untersucht, die in den großen Amazonasbecken leben. Die Tiere wiesen hohe, besorgniserregende Kontaminationswerte auf. Quecksilber ist ein hochgiftiges Schwermetall, das Mensch und Natur schädigen kann. Der Stoff wird von Geldwäschern genutzt, um Gold von anderen Materialien zu trennen. "Er existiert zwar auch in natürlicher Form im Amazonasgebiet, breitet sich mittlerweile aber durch Abholzungen, Waldbrände sowie Goldmienen im Wasser aus und gelangt so in die Nahrungskette von Fischen und Delfinen", erklärt Marcelo Oliveira, Leiter des WWF in Brasilien.
100% der für die Studie überwachten Delfine waren kontaminiert, vor allem im Orinoco-Becken, welches sich über Kolumbien und Venezuela erstreckt. In diesem Gebiet gibt es eine hohe Anzahl illegaler Goldgewinnungsanlagen. Daraus kann geschlussfolgert werden, dass die Goldminen eine große Bedrohung für die rosa Flussdelfine des Amazonasbeckens darstellen.

20 Millionen Menschen in Gefahr

Der hohe Quecksilbergehalt könnte auch die Gesundheit der fast 20 Millionen Menschen im Amazonasgebiet beeinträchtigen, die den kontaminierten Fisch konsumieren. "Quecksilber kann bis zu 100 Jahre in der Nahrungskette verbleiben, das ist das große Problem", warnt Marcelo Oliveira vom WWF in Brasilien.

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth: „Ich werde bedroht“

  Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth: „Ich werde bedroht“ Die Grünen-Politikerin will sich nicht einschüchtern lassen. „Ich schenke denen nicht meine Angst“, sagt sie. © Foto: Thilo Rückeis Claudia Roth in ihrem Büro im Bundestag in Berlin-Mitte. Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth wird nach eigener Aussage immer wieder bedroht. „Mord, Anschläge, Gewalt: Da kommt einiges zusammen“, sagte die Grünen-Politikerin der „Schwäbischen Zeitung“. „Aber ich lasse mich nicht einschüchtern oder zum Schweigen bringen. Ich schenke denen nicht meine Angst.“ An die Drohungen könne man sich nicht gewöhnen. „Ich will mich auch nicht gewöhnen.

Welche gesundheitlichen Folgen Quecksilber aus Amalgam-Füllungen haben kann. Wenn Quecksilber erst einmal auf diesen Wegen in den Körper gelangt ist, wird es über die Blutbahn im gesamten Körper verteilt und in Geweben und Organen gespeichert.

Goldmünzen und Barren günstig kaufen und verkaufen - Gold Online Shop - Trusted Shop zertifiziert.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Medikament gegen Alzheimer: China bringt Präparat auf den Markt

Optische Täuschungen: Wie uns das Gehirn überlistet


Schadenfreude: Besser als ihr Ruf 

 

Der Amazonas-Flussdelfin

Die rosafarbenen Delfine leben im Süßwasser des tropischen Amazonas. Von den Südamerikanern wird die Tierart meist Boto oder Bufeo genannt. Die Intensität der rosafarbenen Haut hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa von der Farbe des Gewässers. Außerdem nimmt die rosa Färbung mit dem Alter und der Aktivität des Tieres zu. Der Amazonas-Flussdelfin ist auf der Roten Liste, welche weltweit vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten vermerkt, aufgeführt.

Mehr auf MSN

Informationen sollen in Kriminellen-Datenbank: US-Regierung will DNA-Proben von allen festgenommenen Einwanderern

  Informationen sollen in Kriminellen-Datenbank: US-Regierung will DNA-Proben von allen festgenommenen Einwanderern Das US-Heimatschutzministerium will DNA-Proben von allen festgenommenen illegalen Einwanderern nehmen. Auch andere Behörden hatten Zugriff auf die Daten. © Foto: imago/ Christy Bowe US-Präsident Donald Trump. Die US-Regierung will DNA-Proben von allen festgenommenen illegalen Einwanderern nehmen. Das Heimatschutzministerium wolle die Informationen in einer nationalen Datenbank mit DNA-Profilen von Kriminellen speichern, sagten Regierungsvertreter am Mittwoch.

Wenn man Quecksilber verwendet, um Gold von anderen Stoffen in der Erde zu trennen, kann es in Boden und Wasser sickern und Nahrungsmittel, die dort Die Bundespolizei, die für Fälle von Landfriedensbruch und illegaler Landnutzung zuständig ist, wollte sich dazu nicht im Interview äußern.

Die Porgera- Goldmine ist eine Gold - und Silbermine in der Enga Province in Papua Neuguinea. Das Bergwerk liegt etwa 130 Kilometer westlich der Stadt Mount Hagen und 600 Kilometer nordwestlich von Port Moresby. Die Produktion des Bergwerks macht 12 Prozent des Exports von Papua-Neuguinea aus.

Bamf: Schnell über Asylantrag von Clan-Mitglied entscheiden .
Nach der illegalen Einreise eines erst kürzlich in den Libanon abgeschobenen Clan-Mitglieds bemühen sich mehrere Behörden bundesweit, die Sache schnell zu einem Ende zu bringen. Nach dpa-Informationen will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) möglichst schon in der nächsten Woche über den Asylantrag entscheiden, den das kriminelle Mitglied des libanesischen Miri-Clans gestellt hat. Dem Vernehmen nach soll der Fall wegen der Dringlichkeit nicht in Bremen bearbeitet werden, wo er den Antrag gestellt hat, sondern in der Bamf-Zentrale in Nürnberg. © Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild Horst Seehofer (CSU) nimmt an einer Pressekonferenz teil.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!