Wissen & Technik Weltpremiere: Elektrisches Verkehrsflugzeug absolviert Jungfernflug

19:00  11 dezember  2019
19:00  11 dezember  2019 Quelle:   msn.com

Kommt eine neue DR Big? - Suzuki auf der EICMA

  Kommt eine neue DR Big? - Suzuki auf der EICMA Suzuki kündigt für die EICMA in Mailand eine Weltpremiere an. Nach einem wenig aussagekräftigen ersten Video gibt jein zweites jetzt mehr Aufschluss. © Suzuki Mit Neuheiten-Feuerwerken hielt sich der Motorradhersteller Suzuki in den vergangenen Jahren merklich zurück. Außer der neuen Katana war da nicht viel zu sehen.Jetzt gibt es von Suzuki wieder häppchenweise Teaservideos, das eine Weltpremiere für den 5. November 2019 auf der EICMA in Mailand ankündigt. Das erste Video war absolut inhaltsleer,ein zweites liefert jetzt Habhafteres und unterstreicht die Gerüchte um eine neue DR Big.

Die DHC-2 mit Elektroantrieb. © Harbour Air Die DHC-2 mit Elektroantrieb.

Im kanadischen Vancouver hat ein auf Elektroantrieb umgerüstetes Wasserflugzeug seinen Jungfernflug absolviert. Nach Angaben der Betreiber war es der erste derartige Flug weltweit.

Beobachtet von etwa 100 Neugierigen hob die DHC-2 de Havilland Beaver in Vancouver ab, flog eine Runde über den Fraser-Fluss und wasserte danach erfolgreich. Das Flugzeug wird in dieser Form seit 1947 mit konventionellem Antrieb gebaut. Am Steuer des Elektrofliegers im Retro-Look saß Greg McDougall, seines Zeichens Geschäftsführer des Flugunternehmens Harbour Air.

Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere

  Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere Skoda bereitet den Start des nächsten Octavia vor. Der tschechische Verwandte des VW Golf feiert seine Weltpremiere Mitte November und kommt im Frühjahr 2020 in den Handel. © Foto: Claus Peter Dudek/Skoda/dpa-tmn Kunterbunter Herbst? Nein! Skoda schickt die neue Octavia-Generation derzeit noch entsprechend getarnt auf Testfahrten. Los geht es mit dem Kombi, das Stufenheck folgt ein paar Wochen später. Das teilte der Hersteller am Rande von Testfahrten in Italien mit.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Universum: Schwarze Löcher mit riesigem Planetensystem

Geheimgesellschaften: Strippenzieher der Weltgeschichte?

Sibirien: Welpe 18.000 Jahre im Eis konserviert

Kleinflugzeuge könnten bald umgerüstet werden

Den eingesetzten E-Antrieb magni500 mit 560 Kilowatt Leistung steuerte die Ingenieursfirma Magnix aus Seattle in den USA bei. Deren Chef, Roei Ganzarski, sieht in dem erfolgreichen Jungfernflug nicht weniger als „den Beginn des elektrischen Luftfahrtzeitalters“. Damit sei bewiesen, dass kommerzielle Luftfahrt mit Elektroantrieb möglich sei.

Harbour Air will nun laut McDougall seine gesamte Flotte von etwa 40 Wasserflugzeugen umzurüsten. Neben den Einsparungen im Treibstoffeinkauf erwartet der Flugunternehmer, Millionen an Wartungskosten zu sparen, da Elektromotoren generell weniger „wartungsanfällig“ seien. Wie schnell die Flottenumrüstung in Angriff genommen werden kann, ist noch unklar. Zum einen sind noch weitere Tests notwendig, um Zuverlässigkeit und Sicherheit des E-Antriebes unter Beweis zu stellen. Zum anderen muss der Motor noch von den Behörden genehmigt werden.

Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere

  Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere Rafael Nadal hat zwar noch nie das Masters in Paris gewonnen, dennoch verbindet den Spanier eine innige Beziehung mit der Stadt. Immerhin gewann er hier zwölf Mal die French Open.

Flugscham könnte der Reiseindustrie schwer zu schaffen machen

Hier dürfen Magnix und Harbour Air indes zuversichtlich sein, denn die Unterstützung von Regierungsseite scheint ihnen sicher. Kanadas Verkehrsminister Marc Garneau hofft, mit dem E-Flugzeug „einen Trend in Richtung umweltfreundlicheren Fliegens setzen“ zu können.

Bislang ist die Luftfahrtindustrie laut der EU-Umweltbehörde EEA mit 285 Gramm CO2 pro Passagier und Kilometer mit weitem Vorsprung die klimaschädlichste Verkehrsbranche. Hier ist indes ein Wandel im Bewusstsein der Bevölkerung im Gange. Die Schweden haben mit „Flygskam“, Flugscham, sogar schon ein Wort dafür.

Emissionsfreies Fliegen könnte hingegen der Flugreise ein Öko-Image verpassen. Möglich ist indes, dass die Transformation nicht schnell genug kommt. Immerhin können Flugzeuge wie das jetzt in Vancouver getestete nur rund 160 Kilometer weit fliegen. Das ist weit von reisetauglichen Reichweiten entfernt.

Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere

  Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere Novak Djokovic und Rafael Nadal sind schon jetzt lebende Legenden des Tennissports. Nun spricht der Serbe über die Beziehung der zwei Weltklasse-Spieler und zollt Nadal Respekt.

Passend dazu:

Elektrifiziert durch die Luft: Norwegen will für Kurzstreckenflüge auf Elektroflugzeuge umsteigen

Easyjet: Erste Tests mit Elektroflugzeugen ab 2019

Mehr auf MSN

Japaner wechseln zu Emil Frey - Suzuki-Import Schweiz .
Zweiräder der Marke Suzuki werden in die Schweiz ab dem 1. Februar 2020 von der zur Emil Frey Unternehmensgruppe gehörenden „Suzuki Automobile Schweiz AG“ importiert. © Suzuki Suzuki wird auf der EICMA eine Weltpremiere präsentieren. Bereits im Oktober 2019 hatte die belgische Moteo-Gruppe als Mutterhaus des Schweizer Suzuki-Importeurs Fankonia AG ihre Vertriebsverträge mit Suzuki für die Schweiz gekündigt. Auch die betreuten Händler erhielten über Frankonia ihre Kündigung zum Jahresende.Jetzt ist klar, wie es mit dem Suzuki-Import für die Schweiz weitergeht. Ab dem 1.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!