Wissen & Technik Neuartige Tarnung: Forscher entwickeln ein Material, das unsichtbar für Infrarot-Kameras macht

18:25  25 dezember  2019
18:25  25 dezember  2019 Quelle:   businessinsider.de

Forscher entwickeln unsinkbares Metall

  Forscher entwickeln unsinkbares Metall Wissenschaftler der Rochester University haben sich von Spinnen und Ameisen inspirieren lassen. © University of Rochester photo / J. Adam Fenster Chunlei Guo von der University of Rochester und sein Team haben Metall so bearbeitet, dass es im Wasser nicht untergeht. Sie verpassten einer runden Probe eine Oberflächenstruktur, die extrem wasserabweisend ist. Die Forscher haben sich bei ihrer Arbeit von der Wasserspinne und der Feuerameise inspirieren lassen. Selbst wenn das Plättchen immer wieder untergetaucht ist: Es kehrt an die Wasseroberfläche zurück.

Neuartige Tarnung : Forscher entwickeln ein Material , das unsichtbar für Infrarot - Kameras macht . 3 Influencer wurden heimlich dabei gefilmt, wie sie zustimmen, einen wirkungslosen Diät-Drink zu promoten, der einen tödlichen Stoff enthält. Umstrittene deutsch-russische Pipeline

Neuartige Tarnung : Forscher entwickeln ein Material , das unsichtbar für Infrarot - Kameras macht . 3 Influencer wurden heimlich dabei gefilmt, wie sie zustimmen, einen wirkungslosen Diät-Drink zu promoten, der einen tödlichen Stoff enthält. Umstrittene deutsch-russische Pipeline

  • Wissenschaftler haben ein Quantenmaterial entwickelt, das die Wärmesignatur eines Objektes oder Körpers verdecken kann.
  • Samarium-Nickeloxid hat die besondere Eigenschaft, dass die Temperatur des Materials beim Erhitzen nicht ansteigt.
  • Die Forscher nehmen an, dass sich die Entdeckung in Zukunft auf Bereiche wie die Privatsphäre, Infrarot-Tarnung oder Strahlungswärmeübertragung auswirken könnte.
  • Mehr Artikel von Business Insider findet ihr hier.

Infrarot- oder Wärmebildkameras zeichnen die Wärmestrahlung eines Objektes oder eines Lebewesens auf. Je heller etwas leuchtet, desto wärmer ist es. Nun haben Wissenschaftler ein Material erfunden, dass von der Sichtbarkeit der Infrarotkameras ausgenommen zu sein scheint. Die Ergebnisse der Forschungen wurden in PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America) veröffentlicht.

Forscher erkunden Grab Friedrichs III.

  Forscher erkunden Grab Friedrichs III. Im Grab Kaiser Friedrichs III. (1415-1493) im Wiener Stephansdom befinden sich neben dem Leichnam unter anderem eine Krone, ein Zepter und ein Reichsapfel. © Foto: -/DOMBAUHÜTTE ZU ST. STEPHAN/APA/dpa Die Mitrenkrone sitzt auf dem mit Stoff bedeckten Schädel von Kaiser Friedrich III. (1415-1493). Wissenschaftlern ist es gelungen, mit kleinen Kameras das Innere des letzten unangetasteten Kaisergrabs Europas zu erforschen. Die beteiligten Experten bezeichneten den Fund bei der Präsentation der Ergebnisse am Freitag in Wien als «Sensation».

Neuartige Tarnung : Forscher entwickeln ein Material , das unsichtbar für Infrarot - Kameras macht . 3 Influencer wurden heimlich dabei gefilmt, wie sie zustimmen, einen wirkungslosen Diät-Drink zu promoten, der einen tödlichen Stoff enthält. Umstrittene deutsch-russische Pipeline

Neuartige Tarnung : Forscher entwickeln ein Material , das unsichtbar für Infrarot - Kameras macht . 3 Influencer wurden heimlich dabei gefilmt, wie sie zustimmen, einen wirkungslosen Diät-Drink zu promoten, der einen tödlichen Stoff enthält. Umstrittene deutsch-russische Pipeline: Trump verhängt

Das Quantenmaterial trägt den Namen Samarium-Nickeloxid und scheint die Strahlung vom Körper bzw. den Objekten zu trennen. Während andere Dinge heller leuchten, sobald sie erwärmt werden, ist das bei diesem Material nicht unbedingt der Fall.

Das Material zeigte keine wesentliche Temperaturveränderung

Für ihre Untersuchungen haben die Forscher verschiedene Materialien auf Temperaturen zwischen 100 und 140 °C erhitzt. Die Strahlungen wurden im langwelligen Infrarot gemessen. Dadurch konnten die Wissenschaftler feststellen, dass sich die Temperatur des Samarium-Nickeloxid nicht wesentlich veränderte.

Normalerweise strahlt alles, was eine Temperatur hat, die über dem absoluten Nullpunkt liegt, Wärme aus. Verändert man die Temperatur eines Materials, so verändert sich auch der elektrische Wiederstand.

Die unheimliche Wahrheit über unsichtbare Laser

  Die unheimliche Wahrheit über unsichtbare Laser Stellen Sie sich vor, es gibt eine Waffe, die man weder hört noch sieht - und die keinerlei Spuren hinterlässt. Einen Laser, der einen Menschen in Hunderten Metern Entfernung treffen kann, ohne dass dieser es überhaupt bemerkt. Das Unglaubliche: Was nach Science-Fiction klingt, gibt es bereits heute ganz legal im Internet zu kaufen - ab 99 Euro.Es ist ein Albtraum für Autofahrer: Bei Tempo 160 verschwimmt plötzlich das Sichtfeld. Ohne Vorwarnung wird es dunkel. Die Leitplanken, die Fahrbahn und andere Autos sind nur noch schemenhaft zu erkennen.Bevor der Fahrer reagieren kann, verliert er die Kontrolle.

Ein US- Forscher hat ein Material entwickelt , das Batterie-betrieben unsichtbar macht . Hao Xin, Professor für Ingenieurswissenschaften an der Grundlage des magischen Materials sind poröse Plastikkugeln und winzige Kupferplatinen, die in exakten geometrischen Mustern angeordnet sind.

Das Anwendungspotential für Militär zur Tarnung von Infrastruktur, Panzern und anderen militärischen Gerätschaften ist Deswegen trägt das Material den Namen "broadband invisibility cloak", zu Deutsch etwa SOTT Fokus: Forscher aus Russland und USA entwickeln Laserkanone gegen Asteroiden.

„Bei Samarium-Nickeloxid ändert sich der Widerstand jedoch auf unkonventionelle Weise von einem isolierenden in einen leitenden Zustand, wodurch die thermischen Lichtemissionseigenschaften für einen bestimmten Temperaturbereich nahezu gleich bleiben“, erklärte der Materialingenieur Shriram Ramanathan von der Purdue University.

Die Erkenntnisse könnten vielfältige Möglichkeiten eröffnen

Es ist das erste Mal, das so etwas wie temperaturunabhängige Wärmestrahlung nachgewiesen werden konnte.

Ein Material, welches die Wärme eines Objektes oder Lebewesens praktisch unsichtbar macht, könnte dazu verwendet werden, Infrarotkameras zu täuschen.

Die Forscher gehen davon aus, dass Samarium-Nickeloxid noch weitere Erkenntnisse über die Manipulation thermischer Signaturen liefern könnte. Nicht nur in Bezug auf das Verbergen, sondern auch auf das Sichtbarmachen dieser.

Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschluckt

  Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschluckt Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschlucktWenn ein Stern nah genug an einem Schwarzen Loch vorbeifliegt, ist die Anziehungskraft des Schwarzen Lochs unter Umständen so hoch, dass der Stern einfach geschluckt wird. In diesem Prozess wird der Stern gedehnt, komprimiert — „spaghettisiert“ — und letztendlich zerstört.

Neuartige Tarnung : Forscher entwickeln ein Material , das unsichtbar für Infrarot - Kameras macht . 3 Influencer wurden heimlich dabei gefilmt, wie sie zustimmen, einen wirkungslosen Diät-Drink zu promoten, der einen tödlichen Stoff enthält. Umstrittene deutsch-russische Pipeline

Die Prinzessin auf der Erbse hätte sich gefreut: Karlsruher Forschern ist es gelungen, ein Material Eine Matte also, die Steine und Äste unfühlbar macht ? Dank einer neuartigen „Tarnkappe“ könnte diese Vision Durch das Material können Objekte, die unter ihr liegen, nicht mehr ertastet werden.

Darüber hinaus könnte ein Material wie dieses vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen Privatsphäre, Infrarot-Tarnung oder Strahlungswärmeübertragung bieten.

Mehr auf MSN

Deutsche Forscher entwickeln neuartiges Sensorsystem für Tierlaute .
Deutsche Forscher arbeiten an einem neuartigen Sensorsystem zur automatischen Erkennung von Tierlauten. Eine handliche kleine Einheit soll mit einer entsprechenden Software die Rufe verschiedener Tierart identifizieren und dabei deren Häufigkeit aufzeichnen, wie die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) am Dienstag in Osnabrück mitteilte. Sie finanziert das Projekt mit 300.000 Euro ist auch fachlich daran beteiligt. Das Gerät soll unter anderemDas Gerät soll unter anderem die Planung neuer Windparks oder Naturschutzareale erleichtern, wofür eine Bestandsaufnahme der Artenvielfalt nötig ist. Die bisher existierenden Lösungen seien entweder teuer oder basierten auf selbstgebauten Geräten, berichtete die DBU.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 20
Das ist interessant!