Wissen & Technik Innovationen: Im „Innotruck“ lernen Schüler alles über Technik und Forschung

20:05  02 januar  2020
20:05  02 januar  2020 Quelle:   ksta.de

Heil sieht bei seiner Allgemeinbilung "Stärken und Schwächen"

  Heil sieht bei seiner Allgemeinbilung Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hatte nach eigener Darstellung als Schüler "Stärken und Schwächen". "Ich war gut in Deutsch und Geschichte", sagte der SPD-Politiker dem Sender RTL vor seinem Auftritt in der Quizsendung "Wer wird Millionär?" mit Moderator Günther Jauch. "Aber fragen Sie mich nicht nach Naturwissenschaften, nach Mathe und sowas." Das sei seine "wunde Seite", sagte der 47-Jährige. "Aber es hat geklappt mit dem Abitur." Auch inAuch in puncto Allgemeinbildung sieht Heil bei sich "Stärken und Schwächen".

Quiz konnten die Schüler Innovationen im Bereich der Technik auf die Spur kommen und erhielten Einblick in die Welt der Forschung und Der „ Innotruck “ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung . Er ist in ganz Deutschland unterwegs, um junge Menschen für Technik

Die Initiative InnoTruck will dazu motivieren, eigene Ideen zu entwickeln und diese als Innovator Schon immer waren Innovationen im technisch -naturwissenschaftlichen Bereich eine wichtige Kampagnenbroschüre: InnoTruck - Technik und Ideen für morgen ID = 2105. deutsch, barrierefrei.

Der Innotruck lockte die AMG-Schüler schon durch seine aufwendige Gestaltung. © Anton Luhr Der Innotruck lockte die AMG-Schüler schon durch seine aufwendige Gestaltung.

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden?“ All diese Fragen wurden kürzlich im sogenannten „Innotruck“ beantwortet, der am Albertus-Magnus-Gymnasium in Bensberg Halt gemacht hatte. In Workshops und einem Ausstellungsrundgang mit Quiz konnten die Schüler Innovationen im Bereich der Technik auf die Spur kommen und erhielten Einblick in die Welt der Forschung und Entwicklung. Angeboten wurden Workshops zur organischen Photovoltaik, zur Elektromobilität und zum Rasterelektronenmikroskop.

Aprilia: Angst vor Innovationen nach dem Scheitern des RS3-Cube-Projekts?

  Aprilia: Angst vor Innovationen nach dem Scheitern des RS3-Cube-Projekts? Die 2020er-Aprilia debütiert im Februar beim MotoGP-Test in Sepang: Im Exklusiv-Interview konfrontieren wir Rennleiter Massimo Rivola mit dem Thema InnovationenIm Exklusiv-Interview mit Aprilia-Rennleiter Massimo Rivola sprechen wir über das Thema Innovationen.

Wir haben Lehrerinnen und Lehrer und ihre Schülerinnen und Schüler aus Lauf an der Pegnitz gefragt, was sie am InnoTruck begeistert hat.

Schüler , Lehrer, Eltern und alle Interessierten sind eingeladen, im InnoTruck bei geführten Ausstellungsrundgängen, Experimentier-Workshops oder auf eigene Faust in die Welt der neuesten Technik und Forschung einzutauchen – von der Technologie und Anwendung bis hin zu den damit

Bereits beim Eintritt in den Truck, der sich über zwei Etagen erstreckt, wurde die Neugierde der Schüler durch eine aufwendige visuelle Gestaltung geweckt. Zu Beginn erhielten die Schüler in einem Vortrag zunächst Infos zum Begriff der Innovation, am Beispiel des Autos und des Handys anschaulich gemacht. Beim anschließenden Rundgang durch den Truck konnten sich die Schüler dann selbstständig mithilfe von Ausstellungsstücken, kurzen Texten, Filmen oder Audiodateien über einzelne Themenfelder informieren. Dabei konnten sie auch ihr Vorwissen mit einbeziehen und selbst in Aktion treten.

Für großes Interesse sorgte ein Roboter, der so programmiert werden konnte, dass er in Zusammenarbeit mit einer Person ein Uhrgehäuse zusammenbaut. Auch die Frage, warum Geckos an der Wand entlang laufen können, weckte bei den Schülern die Neugierde. Beantwortet werden konnte die Frage mithilfe eines Rasterelektronenmikroskops, durch das die Schüler Objekte im Nanometerbereich betrachten konnten und somit erkannten, dass Geckos unendlich viele Härchen unter den Füßen haben, mit deren Hilfe sie an der Wand haften bleiben. Ebenfalls für Begeisterung sorgte der Bereich der virtuellen Realität.

Die neue Pisa-Studie kommt: Keine gute Prognose für Schülerleistungen in Deutschland

  Die neue Pisa-Studie kommt: Keine gute Prognose für Schülerleistungen in Deutschland Geht es nach Ergebnissen nationaler Bildungsstudien, sieht es für die aktuelle Pisa-Studie nicht gut aus. Deutschland könnte weiterhin im Mittelfeld festhängen. Wo stehen 15-Jährige aus Deutschland mit ihren Schulleistungen im internationalen Vergleich? Die Antwort gibt es am Dienstag: Dann erscheint die neue Pisa-Studie, die weltweit den Kenntnisstand von Jugendlichen vergleicht. Es ist die siebte Ausgabe der größten Studie dieser Art.Getestet wurden in Deutschland 5500 Schülerinnen und Schüler aus 220 Schulen – die Schulen sowie die teilnehmenden Jugendlichen werden dabei per Zufallsprinzip ausgewählt.

Lernen . Dezember 2019 ist die Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf dem Schulhof des Gymnasiums auf der Karthause zu Gast. 22). Begeisterung für Technik wecken. Die Ausstellung im InnoTruck zeigt anschaulich die Bedeutung

Für alle Neugierigen haben wir ein paar Eindrücke unserer mobilen Erlebniswelt rund um Wissenschaft und Technik zusammengeschnitten. Übrigens: Der InnoTruck kann kostenlos angefragt werden: www. innotruck .de.

Technologie und ihre praktische Anwendung konnte man im Inneren des Trucks erleben. © Thielen Technologie und ihre praktische Anwendung konnte man im Inneren des Trucks erleben.

Der „Innotruck“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Er ist in ganz Deutschland unterwegs, um junge Menschen für Technik und Forschung im Mint-Bereich – den Fächern Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik – zu begeistern. Mit Projekten wie dem „Innotruck“ möchte die Politik in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels junge Menschen auf Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten aufmerksam machen und sie dafür gewinnen.

Mehr auf MSN

CES 2020: Technik, die entgeistert .
Elektroautos, riesige Fernseher, irgendwas mit KI: Die Technikmesse CES zeigt viel Bekanntes. Fällt der Branche nichts mehr ein? Vielleicht haben wir falsche Erwartungen. © David McNew/​AFP, David Becker/​Getty Images Ein Fest für die Augen ist die CES in Las Vegas immer. Die erste Enttäuschung auf der diesjährigen Technikmesse CES in Las Vegas kam von Samsung. Hinter der mit Spannung erwarteten Enthüllung von "Project Neon" steckten am Ende bloß lebensecht aussehende digitale Avatare.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!