Wissen & Technik Brände und Evakuierungen: Was Australien-Urlauber jetzt wissen müssen

18:10  03 januar  2020
18:10  03 januar  2020 Quelle:   sueddeutsche.de

Feuerwehren bereiten sich auf E-Auto-Brände vor

  Feuerwehren bereiten sich auf E-Auto-Brände vor Die Feuerwehr bereitet sich auf Gefahren durch Brände von E-Auto-Batterien vor. Sie rät aber zu Gelassenheit. © Foto: -/Polizei Düren/dpa Die Feuerwehr bereitet sich auf Gefahren durch Brände von E-Auto-Batterien vor - rät aber zu Gelassenheit. «Wir haben es hier mit einer neuen Herausforderung zu tun, auf die die Einsatzkräfte vorbereitet werden müssen», sagte der Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Karl-Heinz Knorr, der Deutschen Presse-Agentur. «E-Autos brennen aber weder heftiger noch häufiger als Benziner oder Diesel, nur anders.

Was Australien - Urlauber wissen müssen . Wenn die Hauptattraktion einer Australien-Reise wegen Buschbränden nicht zugänglich ist, dürfen Infos zu Bränden und Verkehrsstörungen in New South Wales finden sich online. Auch die Behörden in Queensland informieren im Netz über Feuer und die

Infos für Australien - Urlauber . Wer in diesem Winter noch nach Australien reisen möchte, sollte sich genaue über die Lage vor Infos zu Bränden und Verkehrsstörungen in New South Wales finden sich online. Auch die Behörden in Queensland informieren im Netz über Feuer und die Straßenverhältnisse.

In der Küstenstadt Mallacoota bringt die Marine Menschen in Sicherheit, die sich an den Strand gerettet hatten. © Lsis Shane Cameron/Royal Australian Navy/dpa In der Küstenstadt Mallacoota bringt die Marine Menschen in Sicherheit, die sich an den Strand gerettet hatten.

• In Teilen von New South Wales müssen Touristen besonders gefährdete Gebiete verlassen.

• Selbst in Regionen, die nicht direkt von den Bränden betroffen sind, kann die Luftverschmutzung das Atmen erschweren.

• Unter bestimmten Umständen können Urlauber ihre Reise kostenlos absagen - allerdings nur, wenn sie pauschal gebucht haben.

Was Australien-Urlauber jetzt wissen müssen

Von den Buschbränden in Australien sind auch Tausende Touristen betroffen. Wie viele Deutsche sich momentan in den Krisengebieten vor allem an der Ostküste aufhalten, ist aber nicht bekannt: Das Land ist Ziel vor allem für Individualreisende, weshalb es keine großen Veranstalter gibt, die Hunderte Pauschalurlauber auf ihren Listen hätten. Kleinere Reisebüros, die sich auf Australien spezialisiert haben, sind allerdings momentan rund um die Uhr damit beschäftigt, ihre Kunden aus den betroffenen Gebieten in Sicherheit zu bringen.

Power-Pickup kommt mit 460 PS – aber nicht bei uns - Ford Ranger Raptor V8

  Power-Pickup kommt mit 460 PS – aber nicht bei uns - Ford Ranger Raptor V8 Ford plant laut Medienberichten eine High-Performance-Version des Ranger Raptor Pickup mit dem V8-Motor aus dem Mustang. Einziges Manko: Das Projekt gibt es wohl nur in Australien © Ford Mit dem Ranger hat Ford weltweit ein echtes Erfolgsmodell im Programm, auch in Deutschland ist der Midsize-Pickup seit Jahren das meistverkaufte Modell des Segments. Mit dem Ranger Raptor, einen speziell für den Gelände-Einsatz aufgebrezelten Sondermodell, hat Ford beim Publikum ebenfalls einen Nerv getroffen. Nicht nur optisch, auch von Seiten der Technik ist der Ranger Raptor ein echter Hardcore-Offroader.

Muss der Veranstalter wegen der Brände einen Teil des Programms streichen oder ändern, steht Urlaubern zumindest eine Minderung des Reisepreises zu. Das Auswärtige Amt weist in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Australien ebenfalls auf die Gefahr durch die Brände hin.

In Australien wüten weiterhin heftige Feuer. Wann können Pauschalreisende ihren Urlaub absagen? Und wann gibt es zumindest etwas Geld Muss der Veranstalter wegen der Brände einen Teil des Programms streichen oder ändern, steht Urlaubern zumindest eine Minderung des Reisepreises zu.

So sind derzeit Bewohner und Besucher aufgerufen, den gesamten südlichen Küstenabschnitt von New South Wales (Bateman's Bay bis zur Grenze von Victoria) sowie weitere Gebiete an der Küste und im Landesinneren zu verlassen (hier eine aktuelle Übersicht der Evakuierungsgebiete).

Man versuche, die Urlauber in jene Landesteile auszufliegen oder "umzurouten", in denen es noch nicht oder nicht mehr brennt, heißt es beispielsweise beim Australien- und Neuseeland-Experten Travel Essence. Allerdings sind Ausflugsgebiete wie etwa der Grampians-Nationalpark westlich von Melbourne, wo es kürzlich regnete, schon recht überfüllt - auch die Australier haben momentan Urlaub und sind auf der Suche nach sicheren Gebieten, in denen es sich leichter atmen lässt. Und in diesem Nationalpark sind ebenfalls einige Wanderwege und Camps wegen Buschfeuern gesperrt.

Meinung am Mittag: Kohlebergwerk in Australien: Ein GAU für die Reputation von Siemens

  Meinung am Mittag: Kohlebergwerk in Australien: Ein GAU für die Reputation von Siemens Siemens-Chef Joe Kaeser inszeniert sich gern als Vorkämpfer einer klimafreundlichen, moralischen Wirtschaft - im eigenen Laden ist seine Botschaft offenbar nicht angekommen. Ein GAU für die Reputation von SiemensIn der Klimadebatte ist dies immer noch eines der Hauptargumente vieler Manager: dass es in der Wirtschaft eben viele unterschiedliche Interessen gebe. Die der Aktionäre, der Kunden und dann eben noch der Gesellschaft. Das klingt dann, als würden Aktionäre und Kunden nicht zur Gesellschaft gehören.

Wetter im Ausland. Australier fürchten neue Hitzewelle - Urlauber müssen Küstenregion verlassen. Die Brände in Australien wüten weiter - und die Aussichten sind nicht gut. Tausende Touristen müssen Buschbrandgebiete im Osten Australiens auf Anordnung der Behörden verlassen.

In Australien wüten weiterhin heftige Feuer. Wann können Pauschalreisende ihren Urlaub absagen? Und wann gibt es zumindest etwas Geld zurück, wenn Teile wegfallen?

Ähnlich ist die Situation um Sydney: In den Naherholungsgebieten um die Metropole wüten Feuer, etwa im Blue Mountains Nationalpark, einem beliebten Ausflugsziel nordwestlich der Metropole, wo es schon mehrmals gebrannt hat. Wegen der akuten Feuergefahr sind an der Südküste von New South Wales alle Nationalparks einschließlich dem Kosciuszko Nationalpark geschlossen, ebenso wie Wanderwege und Campingplätze.

Auch die Provinz Victoria ist von den Feuern stark betroffen, vor allem in den Regionen an der Ostküste. Nicht viel besser sieht es im tropischen Norden aus. Sogar der Regenwald ist dort von den Flammen bedroht. Damit den Feuerwehren weitere Brandherde erspart bleiben, ist etwa in Queensland noch bis mindestens 6. Januar offenes Feuer in Wäldern und Parks verboten - egal wie gering die Brandgefahr scheint. Erfreulicherweise blieb der Daintree Nationalpark, einer der ältesten Regenwälder der Erde, bislang verschont. Hier stehen Bäume, dick und mächtig wie die Säulen gotischer Kathedralen.

Australian Open: Zverev will Preisgeld für Brandopfer spenden

  Australian Open: Zverev will Preisgeld für Brandopfer spenden Alexander Zverev hat nach seinem Auftaktsieg bei den Australian Open für große Begeisterung beim Publikum gesorgt. Der

Was Australien - Urlauber wissen müssen . © deutsche presse agentur. Infos zu Bränden und Verkehrsstörungen in New South Wales finden sich online. Auch die Behörden in Queensland informieren im Netz über Feuer und die Straßenverhältnisse.

Infos für Australien - Urlauber . Wer in diesem Winter noch nach Australien reisen möchte, sollte sich genaue über die Lage vor Ort informieren und Infos zu Bränden und Verkehrsstörungen in New South Wales finden sich online. Auch die Behörden in Queensland informieren im Netz über Feuer

Neue Route statt Stornierung

Trotz der Buschbrände gebe es aber bislang kaum Stornierungs-Anfragen, sagt Ann-Christine Popp vom Düsseldorfer Büro des Anbieters Travel Essence. Die Urlauber hätten den Australien-Besuch in der Regel von langer Hand geplant und wollten das Land nun auch sehen, das ja groß genug sei, um auszuweichen - für Reisende, die ihre Flüge noch umbuchen können. "Man darf das nicht schönreden, das ist eine sehr, sehr ernste Situation", sagt Popp. Aber das Land sei riesig: "Wenn es in Südfrankreich Überschwemmungen hat, kann man in Norddeutschland trotzdem einen schönen Urlaub verbringen." Und auch im weniger frequentierten Westen Australiens gibt es Surferstrände und Weingebiete. Wie sich die Brände mittelfristig auf das Buchungsverhalten auswirken, lasse sich momentan nicht abschätzen.

Für den gesamten fünften Kontinent liegen noch keine offiziellen Zahlen vor, doch Tourismusdaten aus der Region um Sydney lassen auf starke Einbußen schließen: Der australische Hotellerieverband teilte mit, dort seien die Gästezahlen im Dezember um zehn Prozent eingebrochen. "Die Feuer und der Rauch haben dem Ruf der Touristenmarke Sydney sehr geschadet", so Verbandschef Dean Long.

Bundesregierung erwägt Evakuierungen aus Wuhan

  Bundesregierung erwägt Evakuierungen aus Wuhan BERLIN. Das neuartige Virus scheint so rasch nicht zu stoppen. Immer mehr Ausländer verlassen China, oft in gezielten Rückholaktionen ihrer Regierungen. Die Bundesregierung und Krankenhausexperten sehen Deutschland gut gewappnet. © - Arbeiter in Schutzkleidung tragen in Wuhan eine Tasche in der sich ein Riesensalamander befindet, der vom Huanan Seafood Market entkommen sein soll. Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Erstmals zieht die Bundesregierung nun in Betracht, ausreisewillige deutsche Staatsbürger aus der besonders betroffenen Millionenstadt Wuhan in Zentralchina zu evakuieren.

Australien ordnet Massen- Evakuierung an. Die Flammen lodern wie nie zuvor: Mittlerweile ist eine Fläche von fast 55.000 Quadratkilometern abgebrannt. In einigen an der Küste gelegenen Gemeinden sind Lebensmittel und Wasser inzwischen knapp. Der Grund: Wegen der Brände und

In Australien wüten weiterhin heftige Feuer. Wann können Pauschalreisende ihren Urlaub absagen? Und wann gibt es zumindest etwas Geld zurück, wenn Teile wegfallen?

Die Reise kann meist nicht einfach abgesagt werden

Das Auswärtige Amt hat am 3. Januar seine Reise- und Sicherheitshinweise erneut angepasst. Auf der Webseite der Behörde wird auf die Brände allerdings lediglich hingewiesen, es gibt keine Reisewarnung, die für eine kostenfreie Stornierung etwa eines Flugs oder Hotels auch für Individualreisende nötig wäre.

Pauschalreisende können ihren Urlaub allerdings absagen und bekommen trotzdem ihr Geld zurück, wenn die Hauptattraktion kaum bereisbar ist: "Wenn zum Beispiel Sydney der Höhepunkt ist, kann ich kostenlos vom Reisevertrag zurücktreten", sagt Reiserechtsexperte Paul Degott. Er verweist auf eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs im Januar 2018. Demnach können Pauschalurlauber kostenfrei von einer Reise zurücktreten, wenn das wesentliche Highlight wegfällt ( Az.: X ZR 44/17).

Muss der Veranstalter die Reiseroute wegen der Brände ändern oder fallen Programmpunkte weg, steht Pauschaltouristen zumindest eine Minderung des Preises zu, "denn ein Teil der Reise ist dann mangelhaft", erklärt Degott.

Der Rauch gefährdet die Gesundheit auch in weiter entfernten Gebieten

Urlauber werden vom Auswärtigen Amt angehalten, betroffene Regionen wenn möglich zu meiden. Wer schon vor Ort ist, solle sich in klimatisierten Räumen aufhalten und anstrengende Aktivitäten im Freien vermeiden - denn auch in weiter entfernten Gebieten macht der Rauch den Atemorganen zu schaffen (hier ein Überblick über die aktuelle Luftverschmutzung).

Minister zum Coronavirus: Spahn warnt vor Ausgrenzung Infizierter

  Minister zum Coronavirus: Spahn warnt vor Ausgrenzung Infizierter Gesundheitsminister Jens Spahn hat anlässlich der Rückkehr von Deutschen aus Wuhan vor Diskriminierungen gewarnt. Eine Nachrichtenzusammenfassung vom Tag. © Foto: Caroline Seidel/dpa Mahnt zur Gelassenheit: Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, bei seiner Pressekonferenz am Samstag in Bonn. Das Bundeswehrflugzeug mit 124 Rückkehrern aus China an Bord ist am Samstag in Frankfurt am Main gelandet. „Die Passagiere wurden vor dem Start in China untersucht und waren beim Start des Fluges symptomfrei“, sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Hanno Kautz, nach der Landung.

: Was Australien - Urlauber wissen müssen . Direkt aus dem dpa-Newskanal. Hannover (dpa/tmn) - Wenn die Hauptattraktion einer Australien-Reise Infos zu Bränden und Verkehrsstörungen in New South Wales finden sich online. Auch die Behörden in Queensland informieren im Netz über Feuer

Die Brände in Australien wüten weiter - und die Aussichten sind nicht gut. Damit bekommen die Helfer mehr Möglichkeiten, die Krise zu bewältigen, etwa durch Evakuierungen und Straßensperrungen. Was Australien - Urlauber wissen müssen . Alles auf einen Blick.

Das Auswärtige Amt verweist darüber hinaus auf die Webportale der Behörden der jeweiligen Bundesstaaten wie New South Wales Fire Service, Queensland Rural Fire Service oder Emergency Victoria.

Die Behörden in Australien geben täglich aktuelle Informationen zu den Bränden und auch zur Luftqualität heraus, beispielsweise das Department of Health von New South Wales. Wo es in Australien aktuell brennt, ist auf einer Karte unter myfirewatch.landgate.wa.gov.au zu sehen.

Mehr auf MSN

Australien hat eine Liste mit 113 Tierarten veröffentlicht, die nach den verheerenden Buschfeuern bald vom Aussterben bedroht sein könnten .
Australien hat eine Liste mit 113 Tierarten veröffentlicht, die nach den verheerenden Buschfeuern bald vom Aussterben bedroht sein könntenDie australische Regierung hat am Dienstag eine Liste mit 113 Tierarten veröffentlicht, die dringend "Notfallmaßnahmen" benötigen, da die verheerenden Buschfeuer ihren natürlichen Lebensraum zerstört haben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 7
Das ist interessant!