Wissen & Technik Viel Kritik an Tech-Riesen auf der DLD-Konferenz

14:11  20 januar  2020
14:11  20 januar  2020 Quelle:   msn.com

Barack Obama: „Sei höflich und nützlich“

  Barack Obama: „Sei höflich und nützlich“ Barack Obama: „Sei höflich und nützlich“Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat in einem Gespräch mit Salesforce-Mitgründer Marc Benioff die Technologiebranche und die Medien kritisiert. Außerdem warnte er in seinem Auftritt auf der Salesforce Kundenkonferenz Dreamforce in San Francisco vor einem wachsenden Zynismus in der Gesellschaft, der Talente davon abschrecke, eine Karriere in der Politik oder öffentlichen Institutionen anzustreben. „Wenn wir jungen Leuten den Eindruck vermitteln, dass ohnehin nichts funktioniert, es nur um Machterhalt geht und alles korrupt ist, dann hilft das niemanden“, sagte der 44. Präsident der USA.

Die jährlich veranstaltete DLD - Konferenz (Digital Life Design) will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur schlagen. München (dpa) - Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der

Bei der Digitalisierung ist oft von Chancen die Rede. Doch die globalen Herausforderungen sind riesig. Hass, Fake News und Radikale in der Politik verdanken ihren Aufstieg auch neuer Technik. Bei der DLD - Konferenz gibt es statt der einstigen Euphorie eine Abrechnung.Bei der Digitalisierung ist oft von.

Die philippinische Journalistin Maria Ressa. © Foto: DLD/Hubert Burda Media/dpa Die philippinische Journalistin Maria Ressa.

Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Digitalwirtschaft gefordert.

Der Europa-Politiker Axel Voss (CDU) warnte, der Kontinent könne zu einer «Digital-Kolonie» der USA oder Chinas werden. Die Menschen sollten Eigentümer ihrer Daten sein - und heutige Schwergewichte, die die Infrastruktur kontrollieren, müssten aufgespalten werden, sagte der Piraten-Politiker und Mitgründer der Website Pirate Bay, Peter Sunde. Die philippinische Journalistin Maria Ressa warf Netzwerken wie Facebook vor, ihre Plattformen förderten den Aufstieg autoritärer Politiker.

Exo-Fighter, Exo-Tech Pulse und Covert-X neu dabei - Scorpion-Helm-Neuheiten für 2020

  Exo-Fighter, Exo-Tech Pulse und Covert-X neu dabei - Scorpion-Helm-Neuheiten für 2020 Scorpion geht mit drei neuen Helmmodellen in das Jahr 2020. Neu sind der Scorpion Exo-Fighter, der Scorpion Exo-Tech Pulse und der Scorpion Covert-X. Abgesehen davon wird es den Exo R1 Air als „Quartararo“- und Carbon-Version geben. © Scorpion. Scorpion Exo-FighterDer neue Scorpion Exo-Fighter richtet sich primär an Besitzer und Fahrer von Motorrädern im Retro- oder Streetfighter-Style. Der aus Fiberglas gefertigte Helm wurde mit einer neuen und patentierten Magnet-Visiermechanik ausgestattet, mit der der neue Exo-Fighter mit fixiertem offenen oder geschlossenem Visier verwendet werden kann.

Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Die jährlich vom Medienkonzern Burda veranstaltete DLD - Konferenz (Digital Life Design) will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur

Bei der DLD - Konferenz gibt es statt der einstigen Euphorie eine Abrechnung. München (dpa) - Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Digitalwirtschaft gefordert.

Ressa berichtet über Menschenrechtsverletzungen im sogenannten Anti-Drogen-Krieg der philippinischen Regierung. Sie wurde in den vergangenen Jahren festgenommen und bedroht. Facebook gebe Regimekritikern zwar auch die Möglichkeit, ihre Botschaften zu veröffentlichen. Aber: «Wut und Hass verbreiten sich schneller.» Diese Einschätzung unterstützte der US-Forscher Sinan Aral, der ein umfassendes Archiv von Twitter-Beiträgen ausgewertet hatte. «Gefälschte News haben sich schneller und weiter verbreitet als echte Nachrichten», resümierte er.

Die jährlich vom Medienkonzern Burda veranstaltete DLD-Konferenz (Digital Life Design) will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur schlagen. Zu den zentralen Themen gehören in diesem Jahr der Klimawandel, künstliche Intelligenz und Quantencomputer. Das Motto ist diesmal «What are you adding?» - etwa: «Was bringst Du ein?». Die Frage soll zur aktiveren Beteiligung am aktuellen Wandel durch die Digitalisierung animieren.

Pompeo kündigt Teilnahme an Libyen-Konferenz in Berlin an

  Pompeo kündigt Teilnahme an Libyen-Konferenz in Berlin an Pompeo kündigt Teilnahme an Libyen-Konferenz in Berlin anDer amerikanische Chefdiplomat werde am Wochenende nach Deutschland reisen, um an dem Treffen teilzunehmen, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Washington am Donnerstag. Pompeo werde in erster Linie auf eine nachhaltige Waffenruhe dringen. Aber er wolle auch anbringen, dass alle ausländischen Mächte sich aus dem Konflikt in dem nordafrikanischen Land zurückziehen. "Wir wollen nicht, dass sich der Konflikt noch mehr ausweitet als ohnehin schon. Das ist jetzt eine Lage, in der ausländische Interventionen die humanitäre Krise in dem Land nur noch verschlimmern.

Bei der DLD - Konferenz gibt es statt der einstigen Euphorie eine Abrechnung. Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Digitalwirtschaft gefordert.

München (dpa) - Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Digitalwirtschaft Pep Guardiola will bei Man City bleiben. Viel Kritik an Tech - Riesen auf der DLD - Konferenz .

Das diesjährige Motto sei ihm zunächst fast ein bisschen aggressiv vorgekommen, sagte der Chef der Burda Media Group, Paul-Bernhard Kallen, bei der Eröffnung der seit Jahren auch weltweit beachteten Veranstaltung am Samstag. Doch da man über Gefahren für unsere Demokratien sprechen müsse, sei das Motto genau richtig. Es gehe darum, was jeder tun könne. Das gelte für viele der großen Probleme, egal ob für den enormen Hass in sozialen Netzwerken oder den Klimawandel.

Es gebe so viel Kreativität, Intelligenz und - nicht zu vernachlässigen - jede Menge Geld in der Digitalbranche, sagte Clara Barnett, die für den Digital Service der britischen Regierung arbeitet. Und doch sei vieles im Internet ein ermüdender Strom endloser Produktwerbung oder ständiger Aufforderungen zur Selbstverbesserung, der die Menschen erreiche. «Wir müssen einen Schritt zurücktreten.»

Auf Distanz zur Verteidigungsministerin: Merkel und Maas nennen Diskussion um deutschen Libyen-Einsatz verfrüht

  Auf Distanz zur Verteidigungsministerin: Merkel und Maas nennen Diskussion um deutschen Libyen-Einsatz verfrüht Kanzlerin Merkel und Außenminister Maas wollen vorerst nicht über einen Militäreinsatz in Libyen spekulieren. Die FDP sieht Deutschland hingegen in der Pflicht. © Foto: imago images/photothekFlorian Gaertner Angela Merkel und Heiko Maas sprechen auf der Pressekonferenz nach dem Libyen-Gipfel in Berlin. Nach der Berliner Libyen-Konferenz haben die Spekulationen über einen möglichen europäischen Militäreinsatz unter Beteiligung der Bundeswehr in dem nordafrikanischen Land zugenommen.

Bei der Digitalisierung ist oft von Chancen die Rede. Doch die globalen Herausforderungen sind riesig. Hass, Fake News und Radikale in der Politik verdanken ihren Aufstieg auch neuer Technik. Bei der DLD - Konferenz gibt es statt der einstigen Euphorie eine Abrechnung.

Bei der DLD - Konferenz gibt es statt der einstigen Euphorie eine Abrechnung. Kritiker amerikanischer Technologieriesen haben zum Auftakt der Innovationskonferenz DLD in München eine grundlegende Neuordnung der Digitalwirtschaft gefordert.

Auch Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach forderte, ein anderes Bewusstsein für die Probleme. «Wir müssen unser eigenes Verhalten überdenken.» Zugleich biete die Digitalisierung genau die Möglichkeiten, die für die Lösung vieler Probleme nötig seien - und das nicht nur im globalen Maßstab.

Unter den weiteren Teilnehmern sind bis Montag Snapchat-Mitgründer Evan Spiegel, Facebooks Politik-Chef Nick Clegg, Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, der Ex-Schachweltmeister und Putin-Kritiker Garry Kasparow sowie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Mehr auf MSN

Bayern hält Ludwigsburg mit Sieg auf Distanz .
Die Basketballer von Bayern München haben mit einem souveränen Auswärtssieg ihre Tabellenführung in der Bundesliga gefestigt und halten Verfolger MHP Riesen Ludwigsburg weiter auf Distanz. Der deutsche Meister gewann am Sonntag bei medi Bayreuth mit 91:75 (48:35) und liegt weiter vier Zähler vor Ludwigsburg. Auch die MHP Riesen hielten sich schadlos - der Tabellenzweite gewann bei ratiopharm Ulm mit 94:76 (53:41). Die beiden Spitzenteams habenDer deutsche Meister gewann am Sonntag bei medi Bayreuth mit 91:75 (48:35) und liegt weiter vier Zähler vor Ludwigsburg. Auch die MHP Riesen hielten sich schadlos - der Tabellenzweite gewann bei ratiopharm Ulm mit 94:76 (53:41).

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!