Wissen & Technik Astronauten backen erstmals Kekse im Weltall

13:55  26 januar  2020
13:55  26 januar  2020 Quelle:   msn.com

Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse hat im Dezember Saison

  Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse hat im Dezember Saison Ex-Bundestrainer Berti Vogts traut Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga den ganz großen Wurf zu, sollte die Elf von Trainer Marco Rose gegen Bayern München am Samstag gewinnen. Der 72-Jährige glaubt an eine Überraschung seines Heimatvereins, wenn Gladbach keine Angst zeige.

Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben erstmals Kekse im Weltall gebacken . "Wir haben Weltall - Kekse und Milch für den Weihnachtsmann in diesem Jahr gemacht", schrieb die Nasa-Astronautin Christina Koch

Erstmals in der Geschichte der Internationalen Raumstation ISS haben Raumfahrer Kekse im Weltall gebacken . Sie brauchten allerdings in der Schwerelosigkeit deutlich länger als im Backofen auf der Erde. Nach 2 Stunden Backzeit bei 300 Grad Celcius entstanden die ersten gelungenen Weltall - Kekse .

Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben erstmals Kekse im Weltall gebacken. Die Backzeit in der Schwerelosigkeit betrug fast zwei Stunden - warum, sollen Tests auf der Erde klären. © HO Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben erstmals Kekse im Weltall gebacken. Die Backzeit in der Schwerelosigkeit betrug fast zwei Stunden - warum, sollen Tests auf der Erde klären.

Astronauten auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben erstmals Kekse im Weltall gebacken. "Wir haben Weltall-Kekse und Milch für den Weihnachtsmann in diesem Jahr gemacht", schrieb die Nasa-Astronautin Christina Koch, die die Kekse gemeinsam mit dem italienischen ISS-Kommandanten Luca Parmitano kredenzt hatte, im Kurzbotschaftendienst Twitter. Ein Mysterium für die Wissenschaftler: In der Schwerelosigkeit brauchten die Kekse zum Backen etwa sechs Mal so lang wie auf der Erde.

3 Weihnachtskonfekt-Rezepte für Camper - Campingküche: Konfekt ohne Backen

  3 Weihnachtskonfekt-Rezepte für Camper - Campingküche: Konfekt ohne Backen Plätzchen backen gehört für viele zur kalten Jahreszeit dazu. Die Mehrzahl der Wohnwagen sind aber selten mit Backofen ausgestattet. Wie dennoch unterwegs leckeres Weihnachtskonfekt nur mit Gasherd gelingt, zeigt unser Weihnachtsspezial. © Nadine Maier So sieht das fertige Weihnachtskonfekt aus: Schokoladen-Crossies, Rumkugeln und Kokos-Schneebälle. Weihnachten ohne Plätzchen ist kein richtiges Weihnachten. So oder so ähnlich denken bestimmt auch viele Camper. Im Reisemobil ist es aber meistens schwierig ein Blech mit Keksen in den Backofen zu schieben, da es diesen häufig nicht gibt.

Astronautinnen und Astronauten auf der Internationalen Raumstation haben erstmals Kekse im Weltall gebacken . Demnach ist zumindest der erste Versuch gründlich misslungen - der Keks blieb eher ein warmer Teigklumpen, obwohl er für 25 Minuten bei 150 Grad im Weltraumofen war.

Auf der Internationalen Raumstation ISS werden demnächst Kekse gebacken . Eine Lieferung brachte am Montag einen speziellen Ofen ins Weltall . Eine Hiobsbotschaft gibt es aber für die Astronauten .

Während die übliche Backdauer für Schokoladen-Kekse etwa 15 bis 20 Minuten beträgt, waren die Weltall-Kekse erst nach rund zwei Stunden verzehrfertig. Den Teig für die Kekse hatte die Hotelkette Hilton geliefert, der Prototyp des Spezialofens stammte von den Firmen Nanorack und Zero G Kitchen. Die Ofen-Hersteller kündigten Tests an den Keksen an.

Die Astronauten hätten zwar Rückmeldung bezüglich des Aussehens und Geruchs der Kekse gegeben. "Wir sind jedoch erpicht darauf, das Backergebnis vollständig zu verstehen - inklusive der Begründung dafür, warum die Backzeit und Temperatur im Weltall anders ist als auf der Erde", sagte ein Vertreter von Nanoracks laut einer Hilton-Mitteilung.

Ob die Weltall-Kekse überhaupt genießbar sind, sollen Lebensmittelforscher klären - probiert hat die Backwaren bislang noch niemand. Drei der Kekse sind bereits mit dem Versorgungs-Raumschiff SpaceX Dragon zurück zur Erde gebracht worden. "Zurzeit gibt es auf der ISS begrenzte Möglichkeiten, Essen so zuzubereiten wie wir es gewohnt sind", erklärte Zero G Kitchen. Da längere Raumfahrten immer üblicher würden, sei das Ziel, "mehr Komfort" im Weltall zu erreichen.

Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschluckt

  Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschluckt Die NASA hat den Moment festgehalten, in dem ein Schwarzes Loch einen Stern verschlucktWenn ein Stern nah genug an einem Schwarzen Loch vorbeifliegt, ist die Anziehungskraft des Schwarzen Lochs unter Umständen so hoch, dass der Stern einfach geschluckt wird. In diesem Prozess wird der Stern gedehnt, komprimiert — „spaghettisiert“ — und letztendlich zerstört.

Erstmals in der Geschichte der Internationalen Raumstation ISS haben Raumfahrer Kekse im Weltall gebacken . Sie brauchten allerdings in der Schwerelosigkeit deutlich länger als im Backofen auf der Erde.

Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa- Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken . Was auf der Erde einfach ist, erwies sich Cookies in Space hingegen werden wirklich außerirdisch: Erstmals haben Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS Kekse gebacken .

isd/jep

Mehr auf MSN

Satellit schleppt anderen Satelliten ab .
Nie zuvor ist die Lebensdauer eines kommerziellen Satelliten durch einen solchen Einsatz verlängert worden: Mit einem besonderen Rettungsmanöver wollen Experten der Vermüllung des Weltalls entgegenwirken. Erstmals hat ein kommerzieller Satellit im Weltall an einen fast spritleeren anderen Flugkörper angedockt und dessen Betriebsdauer so um voraussichtlich fünf Jahre verlängert.Der Satellit MEV-1 (Mission Extension Vehicle-1) sei im Oktober an Bord einer russischen Rakete gestartet, teilte das Unternehmen Northrop Grumman mit.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!