Wissen & Technik Airbus: Passagierjets könnten bald in Schwärmen fliegen, um Sprit zu sparen

16:10  20 september  2020
16:10  20 september  2020 Quelle:   stern.de

Asiana Airlines verbrennt Bargeld, indem sie leere A380-Superjumbo-Jets fliegt, um ihre Piloten zertifiziert zu halten.

 Asiana Airlines verbrennt Bargeld, indem sie leere A380-Superjumbo-Jets fliegt, um ihre Piloten zertifiziert zu halten. © Airbus Ein A380 von Asiana Airlines hebt ab - Prä-Coronavirus. Airbus Asiana Airlines fliegt leere Airbus A380, um seine Piloten nach einem Bloomberg-Bericht für den Superjumbo-Jet zertifiziert zu halten. Der Airbus A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt und für eine Welt mit stark reduziertem Reiseverkehr schlecht geeignet.

Airbus will von Vögeln lernen, denn wer im Schwarm fliegt , spart Energie. Hintereinander versetzt können Flugzeuge den Luftwirbel ausnutzen. Schon seit langem weiß man, dass der Flug in der Formation den Vögeln hilft, Energie zu sparen , weil er die veränderte Luftströmung hinter den voran

Passagierjets könnten bald in Schwärmen fliegen , um Sprit zu sparen . Ich würde gerne in den Libanon fliegen nur ist mein libanesischer Pass ungültig, allerdings habe ich einen gültigen deutschen Reisepass.

In der Formation wird weniger Energie verbraucht. © PR/Airbus In der Formation wird weniger Energie verbraucht.

Airbus will von Vögeln lernen, denn wer im Schwarm fliegt, spart Energie. Hintereinander versetzt können Flugzeuge den Luftwirbel ausnutzen

Vögel verstehen trotz Windkanälen und Supercomputern mehr vor Aerodynamik als die Menschen. Die Forscher des Zukunftslabors von Airbus, UpNext, schauten sich daher die Vogelschwärme an. Schon seit langem weiß man, dass der Flug in der Formation den Vögeln hilft, Energie zu sparen, weil er die veränderte Luftströmung hinter den voran fliegenden Vögeln ausnutzt.

Der 446 Millionen teure Airbus A380 ist das größte und teuerste Passagierflugzeug der Welt – so spektakulär sieht es von Innen aus

  Der 446 Millionen teure Airbus A380 ist das größte und teuerste Passagierflugzeug der Welt – so spektakulär sieht es von Innen aus Der Airbus A380 ist das teuerste und größte Passagierflugzeug der Welt. Wir haben einen Blick hinter die Kulissen einer A380 von Etihad Airways geworfen.Als der europäische Flugzeugbauer den A380 vor drei Jahrzehnten erfand, galt es als Flugzeug, das mit einer großartigen Vision von beispiellosem Luxus für Passagiere und hoher Ertragskraft für Fluggesellschaften den Flugverkehr revolutionieren würde.

Die gängigen Passagierjets von Airbus und Boeing kennt jeder. Doch am Himmel ist weit mehr Vielfalt, als man denkt - in letzter Zeit kamen sogar neue Konkurrenten hinzu. Die gängigen Passagierjets von Airbus und Boeing kennt jeder.

So könnte es künftig auch von mittelgroßen Flughäfen wie Hamburg, Stuttgart oder Berlin-Tegel mehr Transatlantikverbindungen geben, weil die Fluglinien ihre Jets dann auch bei kleineren Einzugsgebieten gefüllt kriegen. Mit diesem Plan sollen Sie bald wieder in die USA fliegen können – ohne Maske.

Zwei Jets müssen ausreichen

Beim Airbus-Demonstrationsprojekt "Fello'fly" werden nun nicht Hunderte von Jets einen Schwarm bilden. Zwei Verkehrsflugzeuge in Formation müssen reichen, um die Energieeinsparungen nachzuahmen.

Begonnen hatten erste Versuche schon 2016, im März 2020 wurden sie mit zwei A350 fortgeführt. Hier darf man aber nicht an die engen Formationsflüge des Militärs denken. Kampfjets rücken häufig sehr eng zusammen, sodass sie nur noch einen einzigen Radarschatten werfen. Auf diese Weise soll der Gegner getäuscht werden. "Es unterscheidet sich sehr von dem, was das Militär als Formationsflug bezeichnen würde. Es hat wirklich nichts mit einem engen Formationsflug zu tun", sagte Dr. Sandra Bour Schaeffer, CEO von Airbus UpNext, in einem Interview mit "CNN".

Airbus macht erfolgreichen Testlauf des pilotlosen Flugzeugs

 Airbus macht erfolgreichen Testlauf des pilotlosen Flugzeugs Ob es Ihnen gefällt oder nicht, die Idee des pilotlosen Flugverkehrs schreitet voran. © Airbus Airbus Der französische Flugzeughersteller Airbus hat am Montag eine Reihe von Tests mit einem selbstfliegenden A350-1000 XWB-Jet ohne Piloten erfolgreich abgeschlossen, um das Rollen, Starten und Landen zu üben - normalerweise alle Manöver, die von einem Piloten ausgeführt werden.

Airbus . Passagierjets könnten bald in Schwärmen fliegen , um Sprit zu sparen . wlan gehe bricht bei mir immer das Internet ab hat vielleicht einer eine Ahnung woran es liegen könnte Dankeschön im Voraus Mfg Markus. Passagierjets könnten bald in Schwärmen fliegen , um Sprit zu sparen .

Airbus . Laminarflügel kommen bisher an Segelfliegern zum Einsatz, aber nicht an Passagierjets . Die große Frage dabei lautet: Sind Laminarflügel, die schon bei Segelflugzeugen im Einsatz sind, bald auch reif für den Falls ja, könnte sich die Entwicklung von entsprechenden Serienmodellen rentieren.

Jedes Flugzeug erzeugt einen Wirbel in der Luft. "Piloten werden darauf trainiert, nicht in den Wirbel eines vorausfliegenden Flugzeugs zu fliegen", so Bour Schaeffer. "Wir fliegen 1,5 bis 2 nautische Meilen vom führenden Flugzeug entfernt und leicht versetzt. Das bedeutet, dass man sich an der Seite des Wirbels befinden. Dort wirkt nicht mehr der Wirbel, sondern eine gleichmäßige Strömung rotierenden Luft, die sich neben dem Wirbel bildet. Und wir nutzen den Aufwind dieser Luft."

Genaue Position ist entscheidend

Das Manöver nennt sich "Rückgewinnung der Wirbelschleppenenergie". Bour Schaeffer glaubt, dass auf Langstreckenflügen Treibstoffeinsparungen zwischen fünf und zehn Prozent erreicht werden können. Er nennt es " eine enorme Zahl ", denn dieser Effekt lässt sich mit bestehenden Maschinen erreichen, es sind keine größeren technischen Innovationen nötig. "Es ist heute noch kein Produkt, aber es ist etwas, an das wir fest glauben".

USA halten an Strafzöllen für Airbus fest

  USA halten an Strafzöllen für Airbus fest Im Streit um gegenseitige Strafzölle bleiben die USA bei ihrer harten Linie gegen Europa. Betroffen sind weiterhin Flugzeuge des europäischen Herstellers Airbus - und neuerdings noch mehr Produkte aus Deutschland. © picture-alliance/dpa/EPA/C. Blumberg Airbus-Mitarbeiter vor einem im Bau befindlichen Airbus A350 im französischen Toulouse Die US-Regierung wird weiterhin 15 Prozent Sonderzoll auf Airbus-Flugzeuge erheben. Das hat der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer in Washington mitgeteilt. Auf zahlreiche andere europäische Produkte bleiben Strafzölle in Höhe von 25 Prozent in Kraft.

Insgesamt wurden nur 32 Flugzeuge gebaut. Geflogen wurde die SR-71 von 1964 bis 1998. Wegen ihrer extrem hohen Betriebskosten wurde sie außer Dienst gestellt. Passagierjets könnten bald in Schwärmen fliegen , um Sprit zu sparen .

Flugzeugbauer Airbus testet momentan eine Möglichkeit, wie in solchen Fällen Sprit Dadurch sparen sie am Ende Energie ein. Genau das soll auch bei Flugzeugen funktionieren: Zwischen fünf und zehn Prozent So könnten die Flugzeuge künftig spritsparender Fliegen – auch wenn es natürlich

Es ist allerdings nicht besonders einfach, die Maschine so zu positionieren, dass die den Aufwind perfekt nutzt, aber nicht in den Wirbel gerät und die Passagiere durchschüttelt. "Wir müssen dem Piloten helfen, das Flugzeug richtig zu positionieren." Ein Autopilot soll die Position halten.

Quelle: CNN, Interesting Engineering

Lesen Sie auch:

Die Airbus Maveric sieht aus wie ein Stealth-Bomber, soll aber Passagiere transportieren

"Flying-V" – revolutionäres Flugzeug setzt Passagiere in die Flügel

Der Traum vom ewigen Fliegen – diese Drohne muss nie landen

Erfahren Sie mehr:

Nurflügler: Die Airbus Maveric sieht aus wie ein Stealth-Bomber, soll aber Passagiere transportieren

"Albatross One": Airbus testet bewegliche Tragflächen – das könnte von enormem Nutzen sein

Ekranoplan Airfish 8: Dieses Luft-Wasser-Taxi basiert auf dem Entwurf von Hitlers Raketenbauer

US-Angebot an die EU: Wir werden Zölle streichen, wenn Airbus Milliarden zurückzahlt .
Die Vereinigten Staaten haben angeboten, einen langjährigen Streit um Flugzeugsubventionen mit der Europäischen Union beizulegen und Zölle auf Wein, Whisky und andere Produkte zu streichen, wenn Airbus Milliarden zurückzahlt Hilfe in US-Dollar für europäische Regierungen, teilten mehrere sachnahe Quellen der Nachrichtenagentur Reuters mit. © Die USA haben angeboten, einen langjährigen Streit um Flugzeugsubventionen mit der EU beizulegen und Zölle zu streichen ...

usr: 1
Das ist interessant!