Wissen & Technik Kampf gegen Wilderer: Forscher entwickeln Gesichtserkennungs-App für Affen

13:40  05 juni  2018
13:40  05 juni  2018 Quelle:   watson.ch

Forscher erstellten eine Landkarte der letzten Urwälder Europas

  Forscher erstellten eine Landkarte der letzten Urwälder Europas Forscher erstellten eine Landkarte der letzten Urwälder Europas erarbeitet. Darin sind mehr als 1,4 Millionen Hektar solcher Wälder in 34 Ländern erfasst, wie die Universität am Freitag mitteilte. Es handelt sich um Wälder, in denen der menschliche Einfluss sehr gering ist und wo ökologische Prozesse noch weitestgehend natürlich ablaufen.Die Karte zeigt demnach, dass Urwälder in Europa nur noch in entlegenen Regionen zu finden sind und zumeist nur sehr kleine Flächen bedecken. Auch wenn 89 Prozent der identifizierten Urwälder in Schutzgebieten liegen, sind sie den Forschern zufolge trotzdem bedroht.

Im Miteinander von Menschen – egal in welchem Kontext – kommt es nun mal zu Konflikten und schwierigen Situationen. Es gibt aber auch stets Möglichkeiten, solche Situationen zu lösen … zumindest Ansätze zu finden, die neue Wege eröffnen. Ideen entwickeln .

Wer kennt wen über wen? Finde Freunde, Bekannte, Nachbarn bei WerkenntWen - Schau Dir Leute in der Umgebung an und lerne neue Freunde kennen.


Bild © FixxPunkt AG Bild

Forscher der Universität Michigan haben eine App zur Gesichtserkennung von gefährdeten Affen entwickelt. Damit soll eine weniger invasive Überwachung der Primaten möglich sein, denn das Fangen und Markieren ist für sie ein grosser Stressfaktor. 

Gleichzeitig soll mit dem cleveren Programm aber auch der illegale Handel mit den Tieren bekämpft werden. Ranger könnten so in Zukunft mit einem simplen Foto von ihrem Smartphone aus einen gefangenen Schimpansen identifizieren, schreibt das Magazin «Futurism».

Das könnte Sie auch interessieren: So viele Menschen leben von einem Baum

VW will beurlaubten Cheflobbyisten zurückholen

  VW will beurlaubten Cheflobbyisten zurückholen VW will beurlaubten Cheflobbyisten zurückholen• Nach SZ-Informationen steht nur noch eine Vorstandsentscheidung darüber aus.

Mit Leipzig mobil – deiner App für alle Wege. easy.GO und Leipzig mobil. Mit dem Handy Verbindung suchen, Ticket, Fahrrad und Carsharing buchen.

Die 3 Wilderer aus Kärnten. Wir sind eine Volksmusikgruppe die von ursprünglicher Musik, über Schlager bis hin zur modernen Rock Musik für Die 3 Wilderer freuen sich auf die schönen Festl`n, Kirchtage, Früh u. Dämmerschoppen u.s.w .. Kommt und tanzt zu unseren Melodien .Wir wünschen

Die Wissenschaftler der US-Universität haben in einem ersten Schritt eine Datenbank mit Tausenden Fotos von Goldaffen, Lemuren und Schimpansen erstellt. Diese Daten verwendeten sie später, um ein neuronales Netzwerk zu bilden, das sehr spezifische Attribute wie die Fellfarbe, die Pupillenform oder den Abstand zwischen Nase und Stirn identifizieren konnte. Jedes so gekennzeichnete Tier kann später erkannt werden. 

Ein Projekt der australischen NGO The Nature Conservancy nutzt ebenfalls künstliche Intelligenz, um Unterwasser-Wildtieren zu helfen. Die hier angewandte Software erkennt jedoch nicht die Gesichter der Fische, sondern identifiziert lediglich ihre Art. Ziel dieses Projekt ist es, die Überfischung zu reduzieren und präzisere Daten zu kommerziellen Schiffsbetrieben zu erhalten.

Türkei will Kampf gegen Aufständische im Nordirak fortsetzen .
Türkei will Kampf gegen Aufständische im Nordirak fortsetzenDer Einsatz werde so lange andauern, bis alle "terroristischen Gruppierungen entfernt" worden seien, sagte Verteidigungsminister Nurettin Canikli am Dienstag. In der Nacht zum Dienstag zerstörte die türkische Armee nach eigenen Angaben zwölf Ziele der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK in der Region Kandil im Nordirak. Darunter seien Munitionsdepots und Unterkünfte. Die PKK gilt in den USA, der EU und der Türkei als terroristische Organisation.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!