Wissen & Technik Tech-Aktien stürzen ab – ist es Zeit zu kaufen?

09:25  08 april  2021
09:25  08 april  2021 Quelle:   fool.de

GameStop-Aktie & Co: Diese vier Aktien verdrängen ein paar große Namen aus Robinhoods Top 10-Aktien

  GameStop-Aktie & Co: Diese vier Aktien verdrängen ein paar große Namen aus Robinhoods Top 10-Aktien Robinhood aktualisiert regelmäßig seine Rangliste mit den am häufigsten gehaltenen Aktien auf der Plattform. Dabei haben sich unter Robinhoods Top 10-Aktien in der jüngsten Vergangenheit einige fragwürdige Papiere gemischt. © Bereitgestellt von Finanzen.net TANNEN MAURY/AFP/Getty Images • Reddit-Rally sorgt für Furore• Vier neue Aktien in Robinhoods Top 10-Aktien• Große Namen werden von den Top-Platzierungen verdrängtDas Reddit-Forum WallStreetBets sorgte in den vergangenen Wochen für Furore.

5G-Technologie 5G-Aktien © Bereitgestellt von The Motley Fool 5G-Technologie 5G-Aktien

Viele Tech-Aktien haben im letzten Jahr den breiteren Markt übertroffen, da die Pandemie und die Stay-at-home-Trends viele Cloud-, E-Commerce-, Fintech- und Gaming-Unternehmen zu defensiven Investitionen machten. Diese Unternehmen waren von der Pandemie isoliert, und einige von ihnen generierten sogar ein sich beschleunigendes Wachstum während der Krise.

Allerdings haben viele dieser erfolgreichen Aktien im letzten Monat ihren Glanz verloren, da die Investoren von Wachstumsaktien zu Value-Aktien wechselten. Lass uns sehen, warum diese Rotation viele Tech-Aktien vernichtet hat und ob Investoren nach Schnäppchen in diesem angeschlagenen Sektor suchen sollten.

Diese 20 Dividenden-Aktien könnte Warren Buffett jetzt noch auf seinem Einkaufzettel haben

  Diese 20 Dividenden-Aktien könnte Warren Buffett jetzt noch auf seinem Einkaufzettel haben Kaum eine Portfolio-Bekanntmachung sorgt regelmäßig für so viel Aufsehen an der Wall Street wie die von Warren Buffett. Aus dem Depot-Update, welches am 16. Februar 2021 veröffentlicht wurde, lassen sich nun sogar noch 20 weitere Aktien ableiten, die vielleicht bald ihren Weg ins Buffett-Portefeuille finden. © Bereitgestellt von Finanzen.

Warum stürzen die Tech-Aktien ab?

Die Investoren rotieren aus drei Hauptgründen aus den wachstumsstarken Tech-Aktien.

Erstens: Viele dieser Aktien wurden zu unhaltbaren Bewertungen gehandelt. Es ist generell riskant, mehr als das 20-fache des Umsatzes für ein unprofitables Unternehmen zu bezahlen, aber diese überzogenen Kurs-Umsatz-Verhältnisse wurden während der Pandemie zum “neuen Normal”.

Zweitens machen steigende Impfraten Aktien in anderen angeschlagenen Sektoren – wie Einzelhandel, Reisen und Energie – billiger im Verhältnis zu ihrem Wachstum, da mehr Geschäfte wieder öffnen. In der Zwischenzeit werden Tech-Aktien, die während der Pandemie stark gestiegen, mit harten Vergleichen im Jahresvergleich konfrontiert sein, wenn die Krise vorbei ist.

Roblox, Coupang & Co.: IPO-Markt boomt - doch wie lange noch?

  Roblox, Coupang & Co.: IPO-Markt boomt - doch wie lange noch? Derzeit wagen so viele Unternehmen den Sprung aufs Börsenparkett wie schon lange nicht mehr. Überraschend ist nicht nur wie viele Unternehmen an der Börse starten, sondern auch deren häufig sehr starke Performance - doch sind die hohen Bewertungen der Unternehmen noch gerechtfertigt und wie lange kann der IPO-Hype noch anhalten? © Bereitgestellt von Finanzen.

Zu guter Letzt lassen die Aussichten auf eine wirtschaftliche Erholung nach der Pandemie die Anleiherenditen ansteigen. Insbesondere der rasante Anstieg der 10-jährigen Treasury-Rendite, die vor kurzem die Marke von 1,7 % überschritten hat, veranlasst Investoren dazu, mehr der Aktien zu verkaufen und mehr der Barmittel in staatlich gesicherten Anleihen zu parken.

Es folgt, was mit Zoom Video Communications

(WKN:A2PGJ2) und Shopify (WKN:A14TJP) passiert ist, die beide ein solides Wachstum während der Pandemie generierten, als die Rendite der 10-jährigen Treasury in diesem Jahr stieg.

10 Year Treasury Rate Chart © Bereitgestellt von The Motley Fool 10 Year Treasury Rate Chart

QUELLE: YCHARTS

Beide Unternehmen werden sich in einer Welt nach der Pandemie harten Vergleichen stellen müssen. Die Menschen könnten sich weniger auf die Videokonferenz-Tools von Zoom verlassen, wenn sie zur Arbeit und zur Schule zurückkehren, und weniger Unternehmen könnten Online-Shops mit Shopify eröffnen. Infolgedessen werden beide Unternehmen in diesem Jahr zwangsläufig ein langsameres Wachstum erzielen, aber ihre Aktien werden immer noch mit hohen Kurs-Umsatz-Verhältnissen gehandelt.

Climate-Tech: Was du zu den Technologien gegen den Klimawandel jetzt wissen musst

  Climate-Tech: Was du zu den Technologien gegen den Klimawandel jetzt wissen musst Climate-Tech ist einer der am stärksten wachsenden Märkte der letzten Jahre. Der politische Druck und der gesellschaftliche Wandel bezogen auf die Klimakrise sind dabei die treibenden Faktoren. © iQoncept / shutterstock Kaum ein Thema wird zurzeit weltweit von Venture-Capital-Gesellschaften so stark diskutiert wie Climate-Tech. Kaum ein Thema wird zurzeit weltweit von Venture-Capital-Gesellschaften so stark diskutiert wie Climate-Tech. Investitionen in Startups aus diesem Segment wuchsen in den letzten sieben Jahren fünf Mal so schnell wie der durchschnittliche VC-Markt.

Umsatzwachstum (im Jahresvergleich)

Jüngstes

Steuerjahr

Laufendes Geschäftsjahr (geschätzt)

KUV-Verhältnis

(laufendes Geschäftsjahr)

Zoom 326 % 45 % 24
Shopify 86 % 39% 31

DATENQUELLE: YAHOO FINANCE, 30.03.

Daher würde ich nicht empfehlen, eine dieser wachstumsstarken Aktien zu kaufen, bis sich ihre Bewertungen abgekühlt haben.

Konzentriere dich stattdessen auf die günstigeren Tech-Aktien.

In diesem Umfeld macht es mehr Sinn, zwei andere Arten von Tech-Aktien zu kaufen.

Erstens, “reife Tech”-Unternehmen wie Oracle (WKN:871460) und Cisco Systems (WKN:878841), die beide mit dem 15-fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt werden, sollten dem Abschwung widerstehen. Beide Unternehmen generieren ein langsames Wachstum, aber ihre Aktien sind billig, sie zahlen höhere Dividendenrenditen als 10-jährige Schatzanleihen und sie sollten in einer Welt nach der Pandemie schneller wachsen, da die Unternehmenskunden ihre Ausgaben wieder erhöhen.

Zweitens sind Marktführer, die ein zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum generieren, nicht von Stubenhockertrends abhängig sind und zu vernünftigen Bewertungen gehandelt werden, immer noch kaufenswert. Es mag schwierig erscheinen, Unternehmen zu finden, die alle drei Kriterien erfüllen, aber salesforce.com (WKN:A0B87V) und Palo Alto Networks (WKN:A1JZ0Q) passen in diese Kategorie.

Netflix, Tesla & Co: So schneiden die US-Tech-Riesen in der aktuellen Bilanzsaison ab

  Netflix, Tesla & Co: So schneiden die US-Tech-Riesen in der aktuellen Bilanzsaison ab Alle drei Monate aufs Neue hat die Berichtssaison die Börsen im Griff. Besonders ins Augenmerk rücken die US-Tech-Giganten wie Apple, Facebook, Amazon, Google und Co. © Bereitgestellt von Finanzen.net KAZUHIRO NOGI/AFP/GettyImages Die US-Schwergewichte unter den Technologie-Firmen werden am Markt besonders unter die Lupe genommen. So hat sich die anhaltende Corona-Krise auf die einzelnen Bilanzen ausgewirkt:Bereits erfolgte Bilanzen20. April 2021: Netflix enttäuscht bei Abo-Zahlen. Zur Nachricht22. April 2021: Snapchat-Mutter Snap wächst stark und schlägt Expertenprognosen. Zur Nachricht26.

Salesforce, ein Cloud-Service-Riese, der erwartet, seinen Jahresumsatz bis zum Geschäftsjahr 2026 zu verdoppeln, wird mit dem nur 50-fachen des voraussichtlichen Gewinns und dem achtfachen des diesjährigen Umsatzes gehandelt. Analysten erwarten, dass Palo Alto Networks, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Cybersicherheit, seinen Umsatz in diesem Jahr um 23 % steigern wird – und die Aktie sieht mit dem 45-fachen des voraussichtlichen Gewinns und dem Siebenfachen des diesjährigen Umsatzes ebenfalls relativ günstig aus.

Im Moment sollten Investoren immer noch sowohl nach Value- als auch nach Wachstumsaktien im gesamten Tech-Sektor suchen, aber Hyper-Growth-Aktien meiden, die im letzten Jahr überdurchschnittliche Renditen erzielten und zu überhöhten Bewertungen gehandelt werden.

Eine Kohorte, die man im Moment jedoch komplett meiden sollte, ist die chinesische Tech-Branche. Viele dieser Unternehmen, darunter auch Alibaba, mögen im Verhältnis zu ihrem Wachstum billig erscheinen. Allerdings setzen Chinas Kartellbehörden viele dieser Top-Unternehmen zu Hause unter Druck, da sie auch in den USA von einem Delisting bedroht sind.

Ist es an der Zeit, Tech-Aktien zu kaufen?

Investoren sollten immer einen Teil ihres Portfolios Tech-Aktien zuweisen, da es nicht sehr schlau wäre, große Wachstumstrends wie 5G-Netzwerke, künstliche Intelligenz, Robotik, Halbleiter und die Cloud langfristig zu ignorieren.

Tech-Aktien: Gibt es jetzt überhaupt noch Gewinner?

  Tech-Aktien: Gibt es jetzt überhaupt noch Gewinner? Tech-Aktien, die jetzt noch zu den Gewinnern zählen? Ja, die gibt es, auch wenn man vielleicht ein wenig umdenken muss. Der Artikel Tech-Aktien: Gibt es jetzt überhaupt noch Gewinner? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland. Vincent besitzt Aktien von Etsy, Roku und Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy, Square und Teladoc Health.

Die Jagd nach den wachstumsstärksten Aktien um jeden Preis wird in diesem Jahr jedoch nicht funktionieren, da der Markt wieder beginnt, nachhaltiges Wachstum und Bewertungen zu priorisieren. Mit anderen Worten, es ist immer noch die richtige Zeit, um Tech-Aktien zu kaufen – aber Investoren sollten bei der Auswahl selektiver sein, da wir in einen post-pandemischen Markt eintreten.

The post Tech-Aktien stürzen ab – ist es Zeit zu kaufen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 01.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd, Palo Alto Networks, Salesforce.com, Shopify und Zoom Video Communications.

Motley Fool Deutschland 2021

3 Top-Tech-Aktien, die im Crash nachzukaufen ich kaum erwarten kann .
Top-Tech-Aktien, die ich im Crash nachkaufen würde: Square, Walt Disney und BB Biotech. Mal mehr, mal weniger Tech, aber alle interessant. Der Artikel 3 Top-Tech-Aktien, die im Crash nachzukaufen ich kaum erwarten kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland. Vincent besitzt Aktien von BB Biotech, Square und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktie von Shopify und Walt Disney.

usr: 1
Das ist interessant!