Wissen & TechnikAuto Shanghai 2021: Huawei präsentiert eigenes Elektroauto

02:00  12 mai  2021
02:00  12 mai  2021 Quelle:   pressfrom.com

Die „Auto Shanghai“ ist eine der wichtigsten Automobilmessen in ganz China, und auch international gewinnt die Veranstaltung zunehmend an Bedeutung. Rund 530.000 Menschen besuchten vom 21. bis zum 28. April die Messe im National Exhibition and Convention Center (NECC), bei der ein strenges Hygienekonzept galt. Die chinesische Autoindustrie wird auch für Deutschland immer interessanter, und es ist anzunehmen, dass dieser Trend anhält oder sich sogar noch verstärkt.

Auch Huawei, einer der führenden Anbieter für Kommunikations- und Informationstechnologie, war auf der Auto Shanghai 2021 vertreten und hat dort ein Elektroauto präsentiert. Dieses hat große Aufmerksamkeit auf sich gezogen, was auch für uns ein Grund war, dieses Auto einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Elektroauto und Huawei – Das passt perfekt zusammen

Huawei steht für moderne Informationstechnologie und damit indirekt auch für Mobilität, denn mit einem guten Smartphone haben wir letztendlich die ganze Welt immer in der Hosentasche dabei und können alle Informationen aufrufen, die wir benötigen. Auch Casino Fans wissen die Geräte von Huawei zu schätzen, denn auf diesen lassen sich moderne Online Spiele in bester Qualität aufrufen, und man bekommt den Eindruck, als würde man tatsächlich in einem echten Casino vor einem Spielautomaten sitzen. Slots mit moderner Software wie zum Beispiel die bei den Casino-Kunden sehr beliebten Merkur Spiele ermöglichen es, sich komplett von dem Spiel mitreißen zu lassen und in eine fantastische Fantasiewelt mit echten Gewinnchancen abzutauchen. Daher ist es nicht auszuschließen, dass der ein oder andere User seinen Gewinn in ein Huawei-Elektroauto investiert, wenn es ihm beispielsweise gelingt, einen Jackpot zu knacken.

Das Elektroauto von Huawei – die Fakten im Überblick

Bei dem Elektroauto, welches den Namen "Seres Huawei Smart Selection SF5" trägt, handelt es sich um ein gemeinsames Projekt von Huawei und dem chinesisch-amerikanischen Elektroauto-Produzenten Seres. Huawei steuert neben den Motoren vor allem das Soundsystem und das recht aufwendige Infotainment-System Huawei HiCar bei.

Hinter dem Lenkrad und in der Mittelkonsole des Fahrzeugs befindet sich jeweils ein Bildschirm, und das Auto ist mit einer Sprachsteuerung und einer ganzen Reihe von Apps ausgerüstet, die dem Benutzer maximalen Komfort ermöglichen sollen. Eine Ladestation für Smartphones ist natürlich ebenfalls integriert.

Elektroauto mit zusätzlichem Benzinmotor

Da die Reichweite von Elektroautos derzeit noch relativ gering ist, haben sich Huawei und der Autohersteller Seres dazu entschlossen, das gemeinsam entwickelte Modell zusätzlich zu den zwei Elektromotoren mit einem sogenannten Range Extender auszustatten. Der 1,5 Liter Motor mit 4 Zylindern sorgt dafür, dass die Autofahrer auch dann mobil bleiben, wenn einmal keine Ladestation verfügbar sein sollte oder nicht ausreichend Zeit zum Aufladen des Autos vorhanden ist. Zusammen mit diesem Range Extender lässt sich die Reichweite des Autos auf insgesamt 1.000 km erhöhen. So können die Besitzer dieses modernen Gefährts umweltfreundlich mit Strom fahren und bei Bedarf aber trotzdem jederzeit auf Benzin umsteigen.

Modernes Elektroauto zu einem angemessenen Preis

Das Huawei-Auto ist derzeit noch nicht auf dem Markt, dies soll sich aber noch 2021 ändern. Der mit vielen technischen Raffinessen ausgestattete E-Flitzer soll voraussichtlich rund 30.000 Euro kosten. Da auch die Finanzierung oder sogar Leasing möglich sein werden, rechnen wir damit, dass uns zukünftig einige Autos von Huawei auf den Straßen begegnen werden.

Hochwertiger Innenraum zum Wohlfühlen

Bei Huawei weiß man, dass es bei guten Produkten nicht nur alleine auf die Technik ankommt, sondern die Kunden sich mit diesen Produkten auch rundum wohlfühlen müssen. Hier stellt auch das Auto keine Ausnahme dar, weshalb der Huawei-Flitzer mit einer hochwertigen Innenausstattung versehen wurde, zu welcher unter anderem beheizte Massagesitze gehören. Hier macht nicht nur das Fahren Spaß, sondern man kann zum Beispiel auch einmal eine Rast einlegen und auf dem großen Bildschirm einen Film oder die Nachrichten anschauen. Auch das Soundsystem ist beeindruckend. So macht Musik hören sowohl während der Autofahrt, als auch während der Pause Spaß.

Den Einstieg in die Automobilbranche hat Huawei bereits länger vorbereitet

Dass nun ein Elektroauto mit Huawei-Technologie auf den Markt kommt, ist eigentlich keine große Überraschung. Immerhin wurde das auch im aktuellen Auto integrierte HiCar-System bereits im Sommer 2019 vorgestellt und gilt seitdem als ernstzunehmende Konkurrenz für Apple Carplay und Android Auto. Auch eine eigene Navigations-App (Petal Maps) von Huawei existiert seit längerem. Sogar der Elektroantrieb Drive-One wurde von Huawei selber entwickelt.

Wie vielversprechend ist das neue Elektroauto von Huawei wirklich?

Das chinesische Unternehmen Huawei ist dafür bekannt, moderne Technik zu einem bezahlbaren Preis anzubieten. Vor allem als Hersteller von Smartphones war Huawei zuletzt aber in das Visier von Kritikern geraten, da Google sich aufgrund des Drucks aus den USA dazu entschlossen hatte, keine Updates mehr für die neuen Huawei-Smartphones bereitzustellen. Auch der PlayStore steht nicht mehr für den Download von Apps zur Verfügung. Auf bereits vorhandenen Geräten können diese Services aber weiterhin genutzt werden. Huawei hat mittlerweile außerdem gezeigt, dass der Konzern in der Lage ist, funktionierende Alternativen zu erarbeiten.

Auch im Automobilsektor zeigt sich, dass Huawei wie kaum ein anderes vergleichbares Unternehmen für Fortschritt steht und beeindruckende Technologie zu einem niedrigen Preis anbieten kann. Daher wartet man auch in Deutschland sehnsüchtig darauf, dass das neue Auto bald schon tatsächlich lieferbar sein wird. Die ersten Fahrzeuge können sogar schon online mit blauer, weißer, schwarzer oder grauer Lackierung reserviert werden.

Gehört die Zukunft dem Elektroauto?

Sowohl Huawei als auch viele andere Automobilhersteller setzen vermehrt auf Elektromobilität, denn die Ressource Erdöl ist endlich, und mit Benzin oder Diesel betriebene Fahrzeuge erhöhen zudem die Feinstaubbelastung in den Städten. Aber auch der ökologische Fußabdruck von Elektrofahrzeugen ist definitiv nicht einwandfrei, denn für den Bau der Batterien werden seltene Rohstoffe benötigt, die meist unter unmenschlichen Bedingungen in Entwicklungsländern abgebaut werden. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt zudem, dass die Produktion der Batterien für Elektroautos einen hohen CO2-Ausstoß verursacht. In den letzten Jahren haben diesbezüglich aber bereits erhebliche Verbesserungen stattgefunden, sodass die CO2-Belastung durch die Produktion deutlich gesunken ist. Nun gilt es, die guten Entwicklungen weiter fortzuführen und dafür zu sorgen, dass die für die Elektromobilität benötigte Technologie zukünftig noch umwelt- und ressourcenschonender bereitgestellt werden kann.

Neue Strategie: Huawei will das schaffen, woran Apple und Microsoft bisher gescheitert sind .
Tolle Smartphones waren lange der wichtigste Verkaufsschlager des chinesischen Tech-Giganten Huawei. Dann kam Donald Trump. Nun hat der Konzern seine neue Strategie vorgestellt. Und klar die Weichen für die Zeit nach dem Smartphone gestellt. © stern.de/Malte Mansholt Vor allem in der Heimat China konnte Huawei mehr Smartphones verkaufen Mit rasantem Tempo eroberte Huawei in den letzten zehn Jahren den Smartphone-Markt - bis der damalige US-Präsident dem Konzern einen Ast in die Speichen warf. Seitdem versucht Huawei sich vor den einbrechenden Verlaufszahlen in andere Geschäftsbereiche zu retten.

usr: 1
Das ist interessant!