Wissen & Technik: Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet - PressFrom - Deutschland

Wissen & TechnikJede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet

12:05  06 dezember  2018
12:05  06 dezember  2018 Quelle:   sueddeutsche.de

Österreichs Kanzler Kurz: Italien gefährdet sich und andere

Österreichs Kanzler Kurz: Italien gefährdet sich und andere Österreichs Kanzler Kurz: Italien gefährdet sich und andere

> Artenschutz - Jede dritte Wildpflanze gefährdet . 6. Dezember 2018, 10:09 Uhr. Insgesamt ist jede dritte Art in ihrem Bestand gefährdet . Das dokumentiert der nunmehr siebte Band der "Roten Listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands ", den das Bundesamt für Naturschutz

Fast ein Drittel aller in Deutschland heimischen Wildpflanzen ist gefährdet . • Der siebte Band der "Roten Listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands " dokumentiert ein großes Pflanzensterben. Insgesamt ist jede dritte Art in ihrem Bestand gefährdet .

Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet © dpa Werden bunte Sommerwiesen bald zu einer Seltenheit? Fast ein Drittel aller in Deutschland heimischen Wildpflanzen ist gefährdet.

• Der siebte Band der "Roten Listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands" dokumentiert ein großes Pflanzensterben.

• Insbesondere hohe Nährstoffbelastungen, etwa durch landwirtschaftlichen Dünger, machen vielen Arten zu schaffen.

• Das Bundesamt für Naturschutz will die Ursachen jetzt genauer untersuchen.

Ob die leuchtend gelbe echte Arnika, das hübsche rote Sommer-Adonisröschen oder aber der unscheinbare grüne kleinblättrige Klee: Zahlreichen blühenden Gewächsen und anderen Wildpflanzen in Deutschland geht es schlecht. Insgesamt ist jede dritte Art in ihrem Bestand gefährdet. Das dokumentiert der nunmehr siebte Band der "Roten Listen gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands", den das Bundesamt für Naturschutz (BfN) am Mittwoch in Berlin vorgestellt hat.

Klimaschutzziele gefährdet: Deutschland reißt Frist im Bausektor

Klimaschutzziele gefährdet: Deutschland reißt Frist im Bausektor Klimaschutzziele gefährdet: Deutschland reißt Frist im Bausektor

Fast ein Drittel aller Wildpflanzen in Deutschland ist vom Aussterben bedroht. Der Wert von 30,8 Prozent habe sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert, teilte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Berlin mit. In der dort vorgestellten aktuellen Roten Liste ist die Bestandssituation für 8.650 in

Jedes dritte Kind unter sechs Jahren komme aus einer Migrantenfamilie: „Ein Blick auf die demografische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen: In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Die letzten Tage der Inka: Stand ihr Untergang in den Sternen?

Richard Branson ist in eines der größten Löcher der Welt getaucht — und hat ein jahrtausendealtes Geheimnis gelüftet

Das knapp 800 Seiten starke Buch beschreibt Vorkommen und Gefährdung von 8650 verschiedenen Farn- und Blühpflanzen, Moosen und Algen. Demnach konnten sich zwar einige wenige Pflanzenarten durch Schutzmaßnahmen in ihrem Bestand erholen. So ist die pinke Kornrade als Ackerwildkraut zwar noch stark gefährdet, aber nicht mehr vom Aussterben bedroht. Auch der blaue Fransenenzian ist wieder häufiger in Deutschland zu finden.

Insgesamt hat sich die Situation für Wildpflanzen in den vergangenen Jahrzehnten aber weiter verschärft. Ein gutes Drittel der Pflanzenarten sind heute seltener in Deutschland anzutreffen als noch in den 1990er-Jahren. Besonders stark betroffen sind die sogenannten Zieralgen. Es handelt sich um einzellige, jedoch oft Millimeter große Pflanzenverwandte in Gewässern. Mehr als die Hälfte der knapp 1000 bekannten Zieralgenarten ist mittlerweile in ihrem Bestand gefährdet.

Wie pflanzt man auf dem Mars Tomaten an?

Wie pflanzt man auf dem Mars Tomaten an? Wie pflanzt man auf dem Mars Tomaten an?

Seit Jahrzehnten steht der Große Panda auf der Roten Liste gefährdeter Arten, geradezu als Sinnbild für bedrohte Natur. Das Bundesamt für Naturschutz hat heute die neue Rote Liste für gefährdete Wildpflanzen in Deutschland vorgestellt.

Artenschwund Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet . Themen Artenschwund Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet . Soziale Insekten Ameisen sind die besseren Seuchenschützer.

"Es sind vor allem hohe Nährstoffbelastungen, die vielen Arten zu schaffen machen", sagte BfN-Präsidentin Beate Jessel in Berlin. Insbesondere der hohe Stickstoffeintrag durch Düngemittel in der Landwirtschaft sei ein Problem für die vielen Pflanzen, die nährstoffarme Böden oder Binnengewässer benötigten. Auch einer der Autoren, Günter Matzke-Hajek, erkennt in der intensiven Landwirtschaft einen wichtigen Grund für den Artenschwund. Im kommenden Jahr wird das BfN eine detaillierte Analyse der Gefährdungsursachen vorlegen.

Die aktuelle Bestandsaufnahme ist die erste seit 22 Jahren, zuletzt war die Artenvielfalt von Wildpflanzen 1996 erfasst worden. Erstellt wurde die neue Liste von 63 zumeist ehrenamtlich tätigen Autoren und mehr als 1000 freiwilligen Helfern mit pflanzenkundlichen Kenntnissen. Wie Matzke-Hajek betonte, sind allerdings auch die Naturkenner in ihrem Bestand bedroht. "An den Hochschulen wird Artenkenntnis nicht mehr vermittelt."

Klimawandel bedroht Traditionen: Hirten im Himalaya, die Letzten ihrer Art?

Klimawandel bedroht Traditionen: Hirten im Himalaya, die Letzten ihrer Art? Klimawandel bedroht Traditionen: Hirten im Himalaya, die Letzten ihrer Art?

Seit zwei Jahren hat die Plastiktüte in Deutschland einen schweren Stand. Von Umweltschützern zum Synonym für unreflektierten Plastikkonsum erkoren, müssen Kunden seit Juni 2016 an der Kasse für sie zahlen. Artenschwund Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet .

Artenschwund Jede dritte Wildpflanze in Deutschland gefährdet . Der Süden des heutigen Deutschland lag nun genau zwischen diesen Handelszentren. Vermutlich gab es damals aber noch kein ausgedehntes europäisches Handelsnetz, sondern eher einzelne Gruppen von Reisenden, die

Mehr auf MSN

Brüssel rügt Deutschland wegen Einfuhrbeschränkungen für Kaffee.
Brüssel rügt Deutschland wegen Einfuhrbeschränkungen für Kaffee gefordert. Das deutsche Kaffeesteuergesetz (KaffeeStG) verstoße gegen EU-Vorschriften zum freien Warenverkehr. Die EU-Kommission hat von Deutschland die Abschaffung von Ei gefordert. Das deutsche Kaffeesteuergesetz (KaffeeStG) verstoße gegen EU-Vorschriften zum freien Warenverkehr, erklärte die Brüsseler Behörde am Donnerstag. Entsprechend der Regeln für Vertragsverletzungsverfahren der EU hat Deutschland nun zwei Monate Zeit, um zu reagieren.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!